Stimmt es, dass ich für Kuba eine Auslandsreisekrankenversicherung brauche?

3 Antworten

Jeder Kubareisende ist ab 01. Mai 2010 verpflichtet, bei Einreise einen für Kuba gültigen Krankenversicherungsschutz für die vorgesehene Aufenthaltsdauer nachzuweisen. Dies hat die Kubanische Botschaft mitgeteilt.Dieses Gesetz dient dem Staat, um sich vor medizinischen Aufwendungen ohne Kostenausgleich zu schützen. Wir empfehlen Ihnen, dass Sie diese Krankenversicherung bereits vor Abreise abschließen. Wichtig hierbei ist, dass die jeweilige Versicherung ein Leistungsübernahmeabkommen mit der kubanischen Versicherungsgesellschaft "Asistur" hat, damit etwaige Krankenhaus- bzw. Rückführungskosten abgerechnet werden können ( ... )

Ohne dieses Leistungsübernahmeabkommen sind Sie bei den genannten und mitunter sehr kostspieligen Fällen dazu verpflichtet, selbst in Vorkasse zu treten. Arztbesuche und nachfolgende Apothekenbesuche hingegen, welche keinen teuren Krankenhausaufenthalt nach sich ziehen, werden wie üblich stets gegen Vorkasse abgerechnet. Die erhaltenen Belege reichen Sie nach der Reise bei Ihrer Versicherung zur Rückerstattung ein. Eine Abrechnung über "Asistur" entfällt.Die kubanischen Behörden bieten Ihnen auch die Möglichkeit, diese Versicherung bei Einreise am kubanischen Flughafen/Hafen zu erwerben. Die Kosten hierfür belaufen sich auf derzeit 2 - 3 CUC (ca. 1,50 - 2,20 €, abhängig vom Versicherungsumfang) pro Tag und Person für die Dauer des Kuba-Aufenthaltes. Hierzu werden eigens Wechselstuben am Flughafen/Hafen eingerichtet, da die Einfuhr der lokalen Landeswährung CUC (konvertibler Peso) nicht möglich ist. Kubanische Einwanderungsbehörden werden stichprobenartig den Versicherungsschutz einzelner Passagiere prüfen. Während dieser Stichproben müssen Sie Ihre Versicherungsdokumente/Policen vorzeigen können............... Nimm doch einfach die hier: http://www.reiseversicherung.com/ervreisekrankenversicherungreisenbissechs_wochen.html

Also ich war 2004 dort und hatte keine Versicherung, da ich von meiner Visa alle Kosten rückerstattet bekommen hab. (es waren aufgrund einer Blasenentzündung über 110 EUR angefallen!!) Ich musste damals alles sofort bar bezahlen und bekam dann zuhause nach einem kurzen Anruf und Brief an Visa alles retour. Und da man im Urlaub eh fast immer eine Kreditkarte braucht, würde ich im Vorfeld nachfragen, ob eine Krankenversicherung incl. ist.

Ja, für Kuba benötigt man definitiv eine Auslandskrankenversicherung. Die gesetzliche Versicherung deckt dies nicht ab. Eine Auslandskrankenversicherung gibt es bei vielen Versicherungen und auch Banken (also deren Tochterversicherungen) für wenig Geld im Jahr (zwischen 10-20€). Alternativ wäre noch eine Goldkreditkarte eine Möglichkeit, da ist meistens eine Auslandsversicherung eingeschlossen und außerdem ist auch eine Reiserücktrittsversicherung mit drin. Man spart also doppelt, keine extra-Reiserücktrittsversicherung nötig und eine Auslandskrankenversicherung. Goldkreditkarten kosten im Schnitt so um die 50€ pro Jahr, aber dafür sind diese Leistungen und auch noch Weitere inbegriffen. Allerdings beim Abschluss darauf achten, ob für den Rücktrittversicherungsschutz eine Bezahlung mit der Karte notwendig ist oder ob dies egal ist. Für Kuba gibt es da auch keine besondere Versicherung...

Der Versicherungsnachweis sollte möglichst in Spanisch mitgeführt werden! Machen aber die meisten großen Versicherungen ohne Probleme!

0

Was möchtest Du wissen?