Stimmt das Vorurteil, das man in Florenz nur teuer und schlecht essen kann?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Als ich das letzt Mal in Florenz war, habe ich ausgesprochen gut gegessen, und ich kann dir auch sagen, wo - hier: Ristorante Michelangelo auf der Piazzale Michelangelo - die Preise sind fair ;-) und man hat einen sagenhaften Blick von der großen Terrasse über Florenz - ich hoffe, das überzeugt dich und lässt dich das blöde Gerücht vergessen - viel Spaß in dieser wunderschönen Stadt wünsche ich dir!

Mariella 26.09.2010, 14:11

Dass du gut gegessen hast, daran zweifle ich nicht. Aber dass es preislich fair war... Also meines Wissens nach gibt es keine Vorspeise unter 15 Euro dort und 30 Euro für ein Fleischgericht sind auch gut kalkuliert. Das bekommst du günstiger, auf jeden Fall! Richtig ist aber, dass das Ambiente natürlich phantastisch ist. Hier mal die Homepage für den Eindruck: www.de.ristorantelaloggia.it/de/la-loggia-piazzale-michelangelo-florence-RESTAURANT.php

0

wie in jeder großstadt muß ich mich von touristenstrassen fernhalten und dort essen wo außschließlich einheimische essen gehen in florenz gibt es die besten steaks in europa genannt steka fiorentina etwa 1,3 kg mind.4-6 wochen abgehangen also butterzart übliche beilage butterspinat eigentlich für 2-3 personen aber das schaffe ich auch alleine für cafe und kuchen am besten ins cafe piansa haben den besten cafe der welt einfach nach dem 10+1 verlangen normalerweise wird der 7+1 ausgeschenkt

Was ist das den für ein Gerücht?

Hab ich ja noch nie gehört und auch noch nie erlebt. Ich war schon über 20 mal in Florenz und habe immer gut gegessen... Es kommt darauf an wo man hingeht. Wie auf der ganzen Welt gibt es natürlich auch in Florenz schlechte Restaurants.

Teuer: Wo (pauschal)-Touristen essen. Qualitativ gutes und landestypisches Essen: Wo Italiener essen. Und wie findet man gute und preiswerte Restaurants: Abseits der Touristenströme in dunkle Gassen und dort in kleine, meist unscheinbare, suchen. Dort wo gutgekleidete Italiener ab 21°°sitzen und essen, da bist du richtig. Tisch vorbestellen. Oder befreundete Italiener (Tankwarte, Führer in Museen, Verkäufer in Läden usw.) fragen. MfG

Endless 17.08.2010, 18:26

Dem stimme ich zu, einfach ein bisschen in die kleinen Gassen abseits der ausgetretenen Pfade hineingehen und tagsüber schon mal die Augen offen halten. Und wenn du Fleischliebhaber bist, ein Bistecca Fiorentina (sollte man aber zu zweit sein) oder Tagliata di Manzo essen (hmmm).

0

Nein, die Florentiner haben eine ausgezeichnete Küche. Das Problem in Städten wie Florenz ist eben, dass man sich als Ortsfremder in den Touristenströmen wiederfindet und mit knurrendem Magen irgendwie ständig vor den Restaurants landen, die eine 5sprachige Speisekarte haben. Natürlich ist es richtig, dass man "in kleinen Gassen" suchen soll, aber kleine Gassen sind eben klein und finden sich nicht unbedingt leicht. Außerdem sieht man einem Laden von außen nicht unbedingt an, ob man dort gut isst oder weniger. Ein paar Tipps habe ich vielleicht: trattoria Da Mario in via Rosina 2, Gegend Mercato S.Lorenzo - typisch toskanische Küche, köstlich und preislich in Ordnung. Hier gibt es ansonsten ein gutes fiorentina: w w w.illatini.com/?lang=en Hier ist es etwas teurer, aber man isst gut: www.trattoriazaza.it/index.html?Pagina=/news/primapagina.asp?idLingua=1&PrimaPagina=X&idSito=1 Und mir fällt noch die Trattoria da Bordino, via stracciatella ein (Nähe ponte vecchio) - schlicht, zügig, lecker. Vor allem für ein Mittagessen zu empfehlen!

Was möchtest Du wissen?