Stand by Medikament zur Malaria Prophylaxe für Thailand wirklich notwendig?

2 Antworten

kommt darauf an wo - wir hatten gegen malarya gar nichts getan, nur heppatites geimpft.

Nur wer in das Gebiet bei Mae Hongsorn geht und dort evtl. noch eine Trekking Tour macht und bei den Bergstämmen übernachtet, sollte überlegen, ob er sich ein stand by Mittel kauft.

In Bangkok sind die Medikamente im Vergleich zu Deutschland spottbillig

Gebucht und in allen Reiseunterlagen bestätigt wurde eine Flug von ACE nach DUS 10:40-16:05, tatsächlich ging es über München. Was kann man tun?

Hallo, wir haben im Oktober eine Pauschalreise nach Lanzarote gebucht. Für den Rückflug wurde uns ACE nach DUS 10:40-16:05 bestätigt, diese stand auch in den Reiseunterlagen, die uns Ende November zugeschickt wurden. Beim web checkin (im Urlaub) stellte ich fest, dass wir auf dem Rückflug um 16:05 eine Zwischenlandung in München haben sollten. Wir haben uns per Email an Veranstalter gewandt - keine Reaktion. Unser Reisebüro hat mit Veranstalter telefoniert und war darüber verwundert, ebenso zuerst auch der Veranstalter, der dann meinte, wir können ja in der Maschine sitzen bleiben. Der Reiseleiter vor Ort sagte, der Veranstalter hätte diese dem Reisebüro mitgeteilt, er könne nichts für uns tun, wenn wir umbuchen wollten, dann nur gegen Bezahlung. Wieder hat unser Reisebüro direkt mit dem Veranstalter gesprochen, der wohl auch den Reiseleiter aufgefordert hat, uns nochmals zu kontaktieren - nichts geschah. Erneute Email vom Reisebüro, dass der schwarze Peter hin und her geschoben wird und wir kostenlos umgebucht werden sollen - nichts geschah. In der Rückflugmappe wurden wir gar nicht aufgeführt, das kann doch nicht daran liegen, dass wir eigenständig an den Flughafen gefahren sind. Wir sind nun mit diesem unsäglichen Flug geflogen, ziemlich verspätet gestartet wegen angeblichen Passagier, der nicht mitflog und einmal Gepäck komplett raus und rein, dann längerere Zwischenstopp in München, weil es ewig gedauert hat, bis betankt war, pushback-Fahrzeug kam, Enteisung frei war..., dann in DUS Parkposition des Fliegers noch nicht frei. Austieg aus dem Flugzeug letztendlich ca. 19:50. In der ganzen Zeit wurden wir nicht ein einziges Mal offziell von dem Veranstalter über Rückflug mit Zwischenlandung schriftlich informiert. Die anderen Menschen im Flugezeug hatten den Flug auch im Oktober gebucht und wussten bereits bei Buchung, dass es eine Zwischenlandung gibt. Was können wir tun? Vielen Dank für hilfreiche Anmerkungen! Ellen

...zur Frage

Stornierung einer privaten Ferienwohnung im Ausland

Hallo! Wir haben ein Problem. Wir haben im Januar diesen Jahres ein Bungalow (in einer kleinen privaten Anlage) auf Gran Canaria gemietet. Im Reiseportal war eine detailierte Beschreibung, z. B. dass das Bungalow einen Whirpool, Sauna und Wellnessbereich besitzt. Wurde auch mit vielen Bildern so beworben. Der Whirlpool wird sogar unter der Innenausstattung des Bungalows beschrieben. Wir haben das Haus reserviert! Einen Tag später sah ich auf einem anderen Portal das gleiche Bungalow, dort stand, dass der Whirlpool optional sei und man es sich mit einer anderen Wohnung (wohl gleicher Besitzer teilen könne). Ich habe sofort die Dame angeschrieben mit der ich auch vorher Kontakt hatte und diese teilte mir mit, dass der Whirlpool für uns privat sei. Damit war die Sache für mich erledigt. Vor 1 Woche fand ich dann die private Homepage von dem eigentlichen Besitzer und dort lass ich wieder dieses Wort optional. Ich schrieb wieder die betreffende Dame an. Und plötzlich kam die Antwort, dass man für den Whirlpool zusätzlich pro Tag 10€ zahlen müsse, dann wäre er nur für uns reserviert. Wir sind nun ziemlich sauer und möchten unseren Urlaub nicht mehr in diesem Haus verbringen. Wir haben jetzt irgendwie kein Vertrauen mehr. Laut der Dame müssten wir aber mit erheblichen Stornogebühren rechnen, die wir so nicht bereit sind zu zahlen. Es war ja nicht unser Fehler, wäre das nicht passiert würden wir ja nicht stornieren wollen. Der Besitzer des Hauses hat sich bisher nicht gemeldet. Wir hängen jetzt echt in der Luft und wissen nicht was wir machen sollen. Da es ja ein Privatvermieter ist gilt wohl das Mietrecht, habe aber auch gelesen, wenn dieser mehrere Objekte vermietet, oder eine Reservierungsfirma einschaltet (wie bei uns) gilt doch das Reiserecht. Wir "doofen" haben auch keinen richtigen Vertrag. Lief alles über E-Mail Kontakt. Das ist schon das 6. Mal das wir so auf Gran Canaria buchen und hatten vorher noch die Probleme. Achso unserer Urlaub sollte mitte November beginnen, also in 4 Monaten. Wir hoffen jemand hier hat einen Rat für uns. Vielen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?