StädteTrip Mailand - Was anschauen? 2 Tage?

3 Antworten

Hier gibt es eine gute Übersicht für eine Kurzreise https://www.blookery.de/blog/kurztrip-mailand/#sightseeing

Hier sind auch meine persönlichen Lieblingsplätze aufgeführt - das Viertel 'Brera' und die Basilika St. Ambrogio! Ersteres ein verwinkeltes 'Städtchen in der Stadt', wunderschön zum Flanieren bei Tag und vor allem abends! Letzteres mit den umliegenden Klosterresten ein nicht sehr touristisches, aber wunderbares Äquivalent für den Dom oder 'Santa Maria delle Grazie'. Im Untergeschoss ist die russisch-orthodoxe Gemeinde manchmal zu Gast und dann kann man Zuhörer bei Chorgesängen sein!

Aber im Zentrum lohnt es sich auch, einfach in die kleinen Gassen zu schlendern und sich überraschen lassen (auch von dem einen oder anderen hübschen Innenhof!)!

Für die Besichtigung des 'Abendmahls' von DaVinci muß man oft Monate im voraus schon Karten bestellen!

Viel Spaß!

Jede Reise sollte man vorbereiten. Die besten Erfahrungen habe ich gemacht mit Reiseführern des "Reise-know-how"-Verlages.Sie sind seriös, aktuell, umfassend und nicht teuer.

Es gibt sie für ganze Länder aber auch für einzelne Städte.

In deinem Fall könnte das Buch den Titel haben: "Madrid, Städte-Trip" und könnte etwa 15€ kosten. (Ich habe den Titel jetzt erfunden, aber es könnte gut sein, dass er exakt so oder dann ganz ähnlich heisst). Schau in der Buchhandlung, vermutlich haben sie es dort.

Viel Vergnügen!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ich glaube das ist nicht die Antwort, die er sich erhofft hat. Habe ihm schon mal Eibe ähnliche Antwort gegeben.

0
@Nightwish80

Reiseführer Madrid macht ja auch wenig Sinn für Mailand...

1

Südengland oder Nordspanien im Juli/August

Ich träume schonwieder von den nächsten Sommerferien. Derzeit liebäugle ich mit 2 Alternativen und würde gerne Eure Meinungen/Erfahrungen hören - ich weiß, wie immer nicht zu vergleichen, aber es gibt bei Euch sicher Vorlieben und Gründe dafür, die wollte ich mal hören.

Alternative 1: England, Start oder Ende in London, Fahrt durch die südwestlichen Counties bis Plymouth (oder weiter), Stopps in malerischen Dörfern, Städtchen und Hafen, Zeit für ein paar Strandtage und Zeit zum Streunen/Wandern durch die Natur. Natürlich ein paar Tage in London. Die Kinder (dann 9 und 11) können die Sprache, die sie gerade lernen, auch "erleben".

Alternative 2: Nordspanien, Start in Bilbao, Fahrt bis Santiago de Compostela, bzw. Finisterra. Hier gibt es ja auch viele tolle Städte und herrliche Natur, man findet sicher auch Strände? Spanisch kann bei uns nur ich...dafür ist das Essen leckerer:-)

Wir hätten einen Mietwagen, wenn sich ein Ort als besonders schön herauskristallisiert, bin ich sehr für eine Woche im Ferienhaus (in England vielleicht Hausboot?!) Zeitrahmen zwischen 2 und 3 Wochen, An/Abreise erfolgt per Flieger, d.h. ähnlich lang und unkompliziert. Nun interessiert mich z. B. was Ihr für die "familienfreundlichere" Tour haltet, wo Euch die Landschaft und die Leute besser gefallen, würde Euch der Linksverkehr abschrecken, wie ist das Preisniveau, ist eines der Gebiete im Sommer deutlich überlaufen, kennt jemand einen besonders hübschen Ort oder würde jemand in England eine andere Route empfehlen (in Spanien sollte es die Gegend sein) ?? und und und

Ich freue mich auf viele Antworten! Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?