Stadtführung in Rom- mit Bus oder zu Fuß?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich finde Stadtführungen zu Fuß meistens besser weil man viel mehr vom wirklichen Leben in der Stadt mitbekommt und evtl. auch mal ein paar andere Sachen sieht ausser die typischen Touri- Sehenswürdigkeiten. Allerdings kann ich es auch verstehen das es manchmal total anstrengend ist den ganzen Tag durch die Stadt zu laufen. Du könntest evtl. auch ne Kombi machen erst einmal eine kurze Tour mit dem Bus um mal einen Überblick zu bekommen (da tut es oft auch der Stadtbus oder ähnliche öffentliche Verkehrsmittel) und dann noch einmal die Highlightes zu Fuß besuchen... Viel Spaß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also meine klare Empfehlung: Studiert schon zu Hause die Buslinie Roms (oder i Flugzeug oder sonst wo). Macht vieles zu Fuß - man erlebt so einfach mehr. Und wenn ihr keine Lust mehr habt oder euch die Füße weh tun, dann zur nächsten Busstatio flitzen und mit dem lokalen Bus weiterfahren. Ich finde man erlebt die Städte so ganz anders, als wenn man unter Zitdruck mit dem Touribus die einzelnen Stationen abklappert.

OH, sorry habe überlesen, dass es eine geführte Stadtführung sein soll; aber auch in diesem Fall gibt es eine Lösung - man kann sich Guides holen, mit denen man den Fühungsplan individuell gestalten kann. Man sagt ih man möchte ein wenig zu Fuß und ein wenig mit dem lokalen Bus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Immer zu Fuß, da sieht man viel mehr. Überdies liegen viele Sehenswürdigkeiten, abgesehen vom Petersdom, ziemlich eng beieinander.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde Stadtführungen zu Fuß immer besser als mit dem Bus, aber dass muss jeder für sich entscheiden. Ansonsten gibt es in Rom einige Ecken, die man nicht aus einem Bus heraus sehen kann. Dazu zählen auch bekannte Sehenswürdigkeiten, wie der Trevibrunnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lauf lieber, da sieht man nämlich viele kleine Gassen und schöne kleine Plätze, an die der Touribus nie hinkommt. Außerdem ist es doch schade zu sagen "Ich war am Petersdom" und du bist eigentlich nur vorbeigefahren ;) Zu Fuß kann man eine Stadt viel intensiver erleben. Zum Füßeausruhen kannst du dich ja mal in den Bus setzen, aber das würd ich nur als Extra machen und nicht ausschließlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beides, mache eine Kombitour. Zuerst eine Stadtrundfahrt mit den Sightseeing-Bussen, anschließend einen geführten Rundgang durch die "Altstadt", Piazza Navona, Spanische Treppe, Trevi Brunnen, Kirchen, etc. Es gibt sogar spezielle Themenführungen, wie z. B. Kirchenrundgang, Historischer Rundgang, etc... Informiere Dich bei der Touristinfo am Termini. Hier stehen auch genügend Anbieter für Stadtrundfahrten herum, z.. B. GLT, etc....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum nicht eine "Audio-Führung" machen? Zuhause schon ein wenig mit passender Literatur die Reise vorbereiten, und dann - sich dieser Art von Führung hingeben... Meiner Ansicht nach sind diese sehr empfehlenswert, da man nicht gedrängt wird, man kann auch zwischendurch mal "auf Pause" schalten - und einen espresso geniessen, man kann etwas, das einen absolut nicht interessiert, überspringen.... Kein treibender Stadtführer im Rücken - und wie bereits brummer44 und Erkki erwähnten- dann irgendwann in den Bus steigen, die Beine etwas rasten lassen - und dann weiterlaufen!

z.B. http://www.italyguides.it/us/roma/rome_italy_travel.htm

im Internet sind viele Vorschläge dafür!

LG!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich mag eigentlich immer gerne eine Stadt zu Fuß entdecken. Da sieht man viel mehr. Für den ersten Überblick ist allerdings eine Stadtrundfahrt auch ganz gut. Aber dann geht es immer zu Fuß weiter. Bei sehr weiten Entfernungen kannst du ja auch den normalen Bus benutzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

wenn man gut zu Fuss ist, würde ich Rom unbedingt zu Fuss erkunden, denn es macht unheimlich viel Spass durch die kleinen engen Gässchen zu spazieren und dabei immer wieder Neues zu entdecken. Am besten zu Hause schon der Stadtplan studieren und dann los!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?