Sri Lanka auf eigene Faust?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich denke Sri Lanka ist sehr gut auf eigene Faust zu entdecken und ich würde mich auf dieser wunderbaren Insel nicht durch eine Reisegruppe beschränken wollen. Gästehäuser zu finden sollte im August nicht problematisch sein, allerdings würde ich wetterbedingt vielleicht versuchen ein bisschen später als das zu gehen - könnte sonst sein, dass es noch ein bisschen feucht wird.

Fortbewegung... Wenn ihr Euch nicht davor scheut selbst zu fahren ist das auf jeden Fall eine Möglichkeit, ansonsten ist es auch nicht übertrieben teuer einen Fahrer mit Auto zu mieten und sich chauffieren zu lassen. So sieht man mehr von der Landschaft. Auch öffentliche Busse verkehren regelmäßig und zwischen den touristischen Orten; allerdings braucht man je nach Fahrstil der Fahrer gute Nerven um sich sicher und wohl zu fühlen. Ich wünsche Euch eine tolle Zeit und bin ein bisschen neidisch :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hello ... ich darf mit reden, ich fliege in drei Tagen nach Sri Lanka für 4 Wochen! freu Folgende Tipps:

Flugpreise schon jetzt beobachen und ggf. früh zuschlagen. Ein Tipp, der nicht in den Suchmaschinen gelistet wird: zB mit http://flydubai.com um 406 Euro AB Belgrad! Plus der Flug nach Belgrad natürlich. Bei den Suchmaschinen/Airlines kostst der Flug ab Wien dzt zw. 660 und 900 Euro

Im August ist im Westen, im Süden und im Zentrum Regenzeit. Dh. dass es öfter am Tag ziemlich schütten kann. Relativ kurz, aber heftig. Also würde ich raten, dass Ihr von Colombo aus eine Auswahl dieser Sights besucht: das "Kulturdreieck" Anuradhapura, Bergfestung Sigiriya, Polonnaruwa, Kandy, plus die Gegend um Nuwara Elia und dort ein Zugfahrt in den Bergen macht.

Am bequemsten ist es, mit einem Driverguide im Van zu fahren. Der bekommt Größenordnung 60,- bis 80,- Euro pro Tag. Inkludiert ist seine Verpflegung, das Auto, Benzin und seine Übernachtung. Damit habt ihr gleich einen treuen Kameraden, der euch auch Unterkünfte vorschlagen kann. Beste Erfahrungen habe ich mit Mr. Punchihewa gemacht (punchitours [at] yahoo.com).

Selber fahren würde ich keinesfalls. Schlimme Straßen, irre viel Mensch und Getier und in der Nacht unbeleuchtete LKWs, rasende Busse, nö echt nicht, linksverkehr noch dazu!

Zum Baden empfiehlt sich im August eigentlich nur die Ostküste, da ist dort Hochsaison. Zauberhafte Strände von Trincomale nördlich in Nilaveli und weiter bis Kuchchaveli.

My 2 cts ... or maybe 4 ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Guten Tag

ja schöne Wahl. Sri Lanka hat so einiges zu bieten und nur ein Strandurlaub wäre definitiv zu schade.

Ich sage jetzt nichts zu Flugpreisen etc., da das ja weitgehend auch von den Terminen abhängig ist. Also dazu einfach in den einschlägigen Portalen suchen. Dort findest du alle Informationen. billigflieger, swoodo, expedia, opodo und wie sie alle heißen.

Meine Empfehlung für SL wäre, ein Auto mit Fahrer zu mieten. Das ist eine sehr bequeme und auch verhältnismäßig günstige Art, sich dort fortzubewegen. Da könnt ihr die Route selbst festlegen, der Fahrer organisiert die Unterkünfte, trägt euch die Koffer, und auch die Regenschirme hinterhier (was ja dort durchaus mal passieren kann).

Mietwagen hmm, würde ich nicht unbedingt empfehlen, chaotischer Verkehr, eher anstrengend. Unterkünfte findet man immer und überall. Das geht auch mit einer kurzen Vorlaufzeit.

Empfehlung wäre: Von Colombo aus ein paar Übernachtungen in der Nähe (zum Akklimatisieren und Fahrer suchen), dann los auf Rundfahrt in den "relativen" Norden für mind. 5 Tage und dann runter in den Süden und paar Tage am Strand die letzten Tage verbringen. Zurück per Taxi nach Colombo.

So in etwa, viel Vergnügen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Endless
23.01.2012, 15:05

Hier hatte ich mal was zu den üblichen Stationen geschrieben:

http://www.reisefrage.net/frage/welche-region-in-sri-lanka-ist-fuer-einen-entspannten-urlaub-besonders-schoen

Und zum Baden/Entspannen empfehle ich den Süden/Südosten: Hikkaduwa, Weligama, Galle etc.. Aber weniger die Gegend um (das touristisch sehr beliebte) Beruwela/Bentota, da fließt der Fluss hinein, der viele Ablagerungen mit sich trägt, ist zwar kein "Schmutz" im herkömmlichen Sinne, aber das Meer ist sehr trüb, kein Highlight.

Und noch als Anmerkung: Wenn man selbst ein bisschen Lust/Zeit zum Organisieren hat, braucht man auch bei einem Erstbesuch in Sri Lanka keine Pauschalreise (was ja nicht schlecht sein muss, aber mit eigenem Fahrer habt ihr eben eure Ruhe und seid flexibel).

0

Hallo, ich war schon häufig in Sri Lanka und kann vergleichend zu Malaysia oder Thailand berichten, daß bzgl. der Infrastruktur noch deutlich Nachholbedarf besteht.

Wenn es Euch darum geht, Asien freibewegend kennenzulernen, empfehle ich, mit Thailand (mit Mietwagen Nordschleife Chiang Mai - Pai - Mai Hong Son ) oder Malaysia (Kuala Lumpur - Innenland - dann auf die Inel Pulau Perhentian) anzufangen.

Gerade Kuala Lumpur ist als Stadt im Vergleich zu Miami o.ä. sehr interessant !!!

Auf SriLanka würde ich, selöbst als Paulschalreisegegener, mit einer Pauschalreise anfangen, um sich einen ersten Eindruck zuverschaffen. Das Essen in den Hotels ist dort sehr lecker, scharf und asiatisch.

Wenn Ihr noch Imformationen braucht, schreibt mir an : [...]

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rfsupport
23.01.2012, 09:35

Liebe/r mywinehouse,

zum Schutz deiner Privatsphäre habe ich deine Email Adresse aus deiner Antwort entfernt. Bitte pass in Zukunft etwas besser auf deine persönlichen Daten im Internet auf.

Herzliche Grüße,

Lena vom reisefrage.net-support

0

Ich bin zweimal auf Sri Lanka gewesen und würde nie, wirklich nie einen Mietwagen dort selbst fahren wollen. Das ist absolut chaotisch. Einen Chauffeur mit Mietwagen zu nehmen ist eine gute Wahl. Hier habe ich dir mal eine kurze Routenauswahl:

Am Löwen-Felsen von Sigiriya führt kein Weg dran vorbei. Dort warten die "Wolkenmädchen" auf dich. Dies sind wunderschöne, ganz filigran gearbeitete Felsenfresken. Nach den Wolkenmädchen folgt dann noch eine ewige Treppensteigerei hoch auf das Plateau des Felsens. Dort oben kannst du die Überreste des früheren Palastes bestaunen. Aber das Beste ist – vor allem zum Sonnenuntergang – die phänomenale Aussicht zu genießen. Dann weiter zum Felsentempel nach Dambulla und von dort nach Kandy mit seinem Milchsee und dem Tempel des Heiligen Zahns. Dort wird eine Reliquie von Buddha verehrt. Dann solltest du unbedingt noch hoch ins Bergland nach Nuwara Eliya; denn dort wird u.a. der berühmte Ceylon Tee angebaut. Ein bißchen Tempel gucken kannst du auch noch in Anuradhapura und Polonnaruwa. Dann gibt es noch im Süden den Yala Nationalpark. Ach, beinahe hätte ich noch das Elefantenwaisenhaus in Pinnawela vergessen. Dort werden verwaiste Elefantenbabys aufgezogen. Total schön. Nach so viel tollen Eindrücken hast du dir nun relaxen am Strand verdient.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?