Sprachurlaub (Bildung) in den USA

5 Antworten

Hallo derie, zu deiner Frage habe ich mehrere Anmerkungen. Zum einen, warum möchtest du denn unbedingt in einer WG Wohnen? Du möchtest ja gerne in den USA Englisch lernen und da ist es meiner Meinung nach sinnvoller in eine Gastfamilie zu gehen, die sich dann auch mit dir auf Englisch unterhält. Außerdem lernst du so intensiver die Kultur kennen und die Familie kann dir Tipps geben, was du z. B. besichtigen sollst und wohin Ausflüge möglich sind. Zum anderen ist es nicht so einfach einen Bildungsurlaub in den USA zu machen. Soweit ich weiß, wird dir eine Sprachreise als Bildungsurlaub erst ab 30 Schulstunden pro Woche anerkannt. Das Problem in den USA ist aber, dass du für alle Sprachkurse, die mehr als 20 Stunden in der Woche haben, eine Stundentenvisum brauchst und das ist nicht günstig (kostet um die 1000,-€, wenn ich das richtig im Kopf habe). Aber egal, bei welchem Veranstalter du buchst, die sollten dich da eigentlich bei der Beratung drauf hinweisen. Wenn nicht, frag einfach mal nach. Ich würde dir für eine Englisch Sprachreise das Sprachcaffe empfehelen. Die haben einige Ziele in den USA, aber auch z. B. in Kanada oder England. Vielleicht wäre Kanada ja auch eine Option zum Englisch lernen, wenn du da kein "Extra-Visum" brauchst. Kannst es dir ja mal angucken http://www.sprachcaffe.de/sprachreisen-englisch.htm. Und wenn du einen Sprachkurs in Toronto machst, z. B., kannst du ja auch mal in die USA rüber fahren und dir New York anschauen. Wie lang soll die Sprachreise denn eigentlich sein? Wenn du nur eine Woche Bildungsurlaub machen möchtest, sind die USA und Kanada vielleicht auch zu weit weg? Eh du dich akklimatisiert hast und angekommen bist, musst du schon wieder los. Plus, du verlierst am An- und Abreisetag wertvolle Urlaubszeit. Lieben Gruß sebo

Also ich hab viel Positives über Kaplan gehört.

http://www.kaplaninternational.com/de/sprachreisen/usa/sprachschulen-amerika.aspx

Du kannst zwischen unterschiedlichen Arten von Kursen wählen, je nachdem wie dein Sprachniveau bereits ist. Und Unterkünfte vermitteln sie dir auch. So viel ich weiß, gibt es Privatunterkünfte oder WGs. Wo du genau du in den USA hinwillst, liegt natürlich an deinen Vorlieben. Wenn du es eher warm magst, dann ist natürlich die Westküste oder Florida super, ansonsten find ich persönlich die Ostküste auch recht spannend (New York, Boston, Philadelphia).

Hallo, ich plane dieses Jahr auch einen Sprachaufenthalt in Boston und habe mich deshalb schon mal ein wenig schlau gemacht. Über Google habe ich dann den Sprachreiseveranstalter StudyLingua gefunden und war überrascht wie freundlich und auskunftsbereit die Beraterin war. Deshalb habe ich für mich entschieden dass ich diese Sprachreise auch über StudyLingua buchen werden. Hier der Link zu den USA Angeboten von denen, aber am besten du rufst direkt an. Vielleicht meldet sich ja dann wieder die nette Dame :-)

http://www.studylingua-sprachaufenthalte.ch/de/sprachaufenthalt/englisch/usa.php

Was möchtest Du wissen?