Sprachurlaub (Bildung) in den USA

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo derie, zu deiner Frage habe ich mehrere Anmerkungen. Zum einen, warum möchtest du denn unbedingt in einer WG Wohnen? Du möchtest ja gerne in den USA Englisch lernen und da ist es meiner Meinung nach sinnvoller in eine Gastfamilie zu gehen, die sich dann auch mit dir auf Englisch unterhält. Außerdem lernst du so intensiver die Kultur kennen und die Familie kann dir Tipps geben, was du z. B. besichtigen sollst und wohin Ausflüge möglich sind. Zum anderen ist es nicht so einfach einen Bildungsurlaub in den USA zu machen. Soweit ich weiß, wird dir eine Sprachreise als Bildungsurlaub erst ab 30 Schulstunden pro Woche anerkannt. Das Problem in den USA ist aber, dass du für alle Sprachkurse, die mehr als 20 Stunden in der Woche haben, eine Stundentenvisum brauchst und das ist nicht günstig (kostet um die 1000,-€, wenn ich das richtig im Kopf habe). Aber egal, bei welchem Veranstalter du buchst, die sollten dich da eigentlich bei der Beratung drauf hinweisen. Wenn nicht, frag einfach mal nach. Ich würde dir für eine Englisch Sprachreise das Sprachcaffe empfehelen. Die haben einige Ziele in den USA, aber auch z. B. in Kanada oder England. Vielleicht wäre Kanada ja auch eine Option zum Englisch lernen, wenn du da kein "Extra-Visum" brauchst. Kannst es dir ja mal angucken http://www.sprachcaffe.de/sprachreisen-englisch.htm. Und wenn du einen Sprachkurs in Toronto machst, z. B., kannst du ja auch mal in die USA rüber fahren und dir New York anschauen. Wie lang soll die Sprachreise denn eigentlich sein? Wenn du nur eine Woche Bildungsurlaub machen möchtest, sind die USA und Kanada vielleicht auch zu weit weg? Eh du dich akklimatisiert hast und angekommen bist, musst du schon wieder los. Plus, du verlierst am An- und Abreisetag wertvolle Urlaubszeit. Lieben Gruß sebo

Hallo Derie,

ich habe sehr gute Erfahrungen mit Sprachreisen von Sprachcaffe gemacht. Dieser Reiseveranstalter bietet in den USA Sprachreisen nach New York, Los Angeles, Orange County, Boston, San Francisco und Miami an, so dass Du zwischen verschiedenen Metropolen wählen oder auch nach Florida ans Meer reisen könntest. Du kannst bei Sprachcaffe Deinen Sprachurlaub auf jeden Fall als Bildungsurlaub anerkennen lassen. Ich habe bereits einen Englisch-Intensivkurs in London belegt und fand den Aufbau und den Ablauf des Kurses sehr gut, da er sowohl auf Grammatik als auch auf Konversationsübungen basierte, so dass sich das Erlernte schnell verfestigte.

Während meiner Aufenthalte habe ich fast immer bei einer Gastfamilie gewohnt, was mir auch in Bezug auf die Verbesserung der Sprachkenntnisse sehr hilfreich war, da ich auch in der Freizeit "gezwungen" war, Englisch zu sprechen. Du kannst aber bei Sprachcaffe natürlich auch ein Appartement buchen. Es gibt Einzel- oder Doppelzimmer. Auf dieser Seite kannst Du Dich informieren: http://www.sprachcaffe.de/sprachreisen-englisch.htm

Mir persönlich haben Sprachreisen immer sehr viel gebracht, sowohl in Bezug auf die Verbesserung der Sprachkenntnisse, als auch in kultureller Hinsicht. Es gab jedesmal ein tolles Freizeitangebot, so dass ich auch viel vom Land bzw. der Stadt kennenlernen konnte.

Viel Spaß und Erfolg beim Lernen und viele Grüße!

rfsupport 27.01.2012, 13:36

Liebe/r xxxKATRINRxxx,

deine Beiträge hier lassen vermuten, dass du reisefrage.net nutzt, um Werbung zu posten. Auf reisefrage.net ist es nicht erlaubt, eigene oder kommerzielle Dienstleistungen anzubieten. Bitte lies noch einmal in unseren Richtlinien unter www.reisefrage.net/policy nach.

Herzliche Grüße,

Lena vom reisefrage.net-support

0

Also ich hab viel Positives über Kaplan gehört.

http://www.kaplaninternational.com/de/sprachreisen/usa/sprachschulen-amerika.aspx

Du kannst zwischen unterschiedlichen Arten von Kursen wählen, je nachdem wie dein Sprachniveau bereits ist. Und Unterkünfte vermitteln sie dir auch. So viel ich weiß, gibt es Privatunterkünfte oder WGs. Wo du genau du in den USA hinwillst, liegt natürlich an deinen Vorlieben. Wenn du es eher warm magst, dann ist natürlich die Westküste oder Florida super, ansonsten find ich persönlich die Ostküste auch recht spannend (New York, Boston, Philadelphia).

Hallo, ich plane dieses Jahr auch einen Sprachaufenthalt in Boston und habe mich deshalb schon mal ein wenig schlau gemacht. Über Google habe ich dann den Sprachreiseveranstalter StudyLingua gefunden und war überrascht wie freundlich und auskunftsbereit die Beraterin war. Deshalb habe ich für mich entschieden dass ich diese Sprachreise auch über StudyLingua buchen werden. Hier der Link zu den USA Angeboten von denen, aber am besten du rufst direkt an. Vielleicht meldet sich ja dann wieder die nette Dame :-)

http://www.studylingua-sprachaufenthalte.ch/de/sprachaufenthalt/englisch/usa.php

Ich möchte demnächst auch einen Sprachaufenthalt in Boston machen und habe mich deshalb bei StudyLingua Sprachaufenthalte informiert. Ich war überrascht wie freundlich und hilfsbereit die Beraterin war und kann dir daher StudyLingua nur wärmstens empfehlen.

Hier findest du den Link zu den USA Seiten http://www.studylingua-sprachaufenthalte.ch/de/sprachaufenthalt/englisch/usa.php

da würde ich Dir die Sprachreisen von Carpe Diem empfehlen, speziell in Santa Barbara - tolle Lage, aber es gibt auch von Carpe eine in San Francisco, Los Angeles, glaube auch Miami etc. alter ist ab 18 jahre, Intensität des sprachkurses kannst Du selbst wählen, ab 20 Std aufwärts. In St. Barbara gibt die Möglichkeit in Appartment WGs bis zu 4 Personen zu wohnen oder wahlweise auch in Privathaushalten. Nähere Infos:

http://www.carpe.de/englisch-sprachreisen-kalifornien/sprachurlaub-usa-santa-barbara.html?50390

Was möchtest Du wissen?