Sprachreise nach England, aber welche Stadt? Vor- und Nachteile: Brighton - London?

4 Antworten

Ich war für etwa so einen Zeitraum in Hastings (nicht so weit weg von Brighton) und fand das sehr gut. London war nur 2 Std. mit dem Zug (zu sehr günstigen Ticketpreisen!) weg, wenn ich am Wo.Ende dorthin wollte, hat mir die Schule mit günstiger Unterkunft geholfen. Der Vorteil dieser kleinen Städte ist, daß man in nullkommanix Kontakt zu Menschen aller Alters- und Berufsgruppen (Briefträger, Pub-Wirt und -Gäste, Müllmänner, Tante-Emma-Geschäfte - abgesehen von der evtl. Gastfamilie) bekommt und schnell in den Alltag der Umgebung eintauchen muß. Hier war auch jede Menge abendlicher Beschäftigung mit den LehrerInnen möglich: Billiard, Kino, Pub, Theater etc. etc. - also alles, was das Verstehen und das Sprechen in Alltagssituationen trainiert! Hat schon auch Vorteile auf dem Land... Wenn Du allerdings mit einem der oben genannten Veranstalter reist - ich würde jedoch immer nur einen reinen Sprachreiseveranstalter wählen und nicht einen Studienreiseveranstalter! - ist es in der Regel auch möglich, daß Du den Kurs splittest. Also die erste Hälfte da und die zweite dort! Die haben meist mehrere Städte zur Auswahl!

Hallo Kejo! Ich war sowohl schon mal in London als auch in Brighton. Brighton ist schon ein ganz nettes Städtchen, aber du willst ja einen 8-9wöchigen Sprachkurs machen und da würde es mir ehrlich gesagt in Brighton irgendwann langweilig werden. Für so eine relativ lange Zeit ist in London einfach mehr geboten und es ist dort einfach viel spannender. Wenn du also kein Großstadtmuffel bist, würde ich auf jeden Fall nach London gehen. Du kannst ja immernoch dann am Wochenende nach Brighton fahren, das ist ja nicht so weit weg;-)

Hallo misslinda, vielen Dank für die Info! Darüber habe ich mir auch schon Gedanken gemacht, dass es mir in einer "Kleinstadt" wie Brighton nach ein paar Wochen langweilig werden könnte. Warst du längere Zeit in London? LG

0
@kejo84

Nur mal so der Vollständigkeit halber: mit gut 150.000 Einwohnern ist Brighton ganz sicher keine Kleinstandt, wenn auch natürlich keine Metropole wie London. Mit dem Zug ist man allerdings in einer Stunde in London, wenn man denn unbedingt mal mehr Abwechslung braucht.

0

Da muss ich misslinda absolut Recht geben. Bei 2-3 Monaten würde ich auch in eine Großstadt gehen. Dort hast Du einfach viel mehr Abwechslung, besonders wenn man auch öfters mal etwas alleine unternehmen muss/ will.

Was möchtest Du wissen?