Spontaner Japan/Tokio Urlaub?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

... der Text von vorhin ist irgendwie weg. Also noch einmal.

1. Nicht alle Japaner können Englisch, sie sind aber alle sehr hilfsbereit. Mit Händen und Füßen geht immer. Und dann gibt es ja auch noch den Google-Übersetzer oder andere technische Hilfsmittel.

2.Tokio ist absolut easy. Alle Schilder sind für uns lesbar,  alle Ansagen in Bussen und Bahnen auch auf Englisch. Die U-Bahn ist verständlicher als in Deutschland. Jeder Linie sind ein Buchstabe und eine Farbe zugeordnet, die Haltestellen sind nummeriert und die Wegweisung auf den Bahnhöfen selbsterklärend.

3. Japan Railpaß gibt es mit unterschiedlichen Laufzeiten (1-3 Wochen) und verschiedene Gegenden (Nord, West, ganz Japan). Lohnt sich, wenn man viel mit dem Zug fährt. In Tokio gilt er nur für den Narita-Expreß vom Flughafen und die Ringlinie, die von JR betrieben wird. Nicht für U-Bahn und Busse. Dafür gibt es Tageskarten oder Mehrtageskarten. Oder eine Karte, die man aufladen kann und von der dann jede Fahrt abgebucht wird.

4. Spontan weiß ich nicht, wir hatten vorgebucht. Einen klassischen Ryokan in Asakusa. Aber auch die Businesshotels der großen Ketten haben ihren Charme.

5. ... ???? keine Ahnung .

6. Sie freuen sich, wenn man es versucht, es ist aber schon recht schwierig. Mit sumimasen (Entschuldigung) und arrigato (danke) kommt man schon gut zurecht.

Für so eine kurze Zeit würde ich empfehlen, in Tokio zu bleiben. Dort gibt es schon eine ganze Menge zu sehen. Und ein paar Tagesausflüge, z.B. nach Nikko, Kamakura oder Hakone (Fuji).

Viel Spaß bei der Reise !

Svenson191 13.11.2017, 13:53

Danke für die Antwort echt super.

Ich bin jetzt quasi dabei den Flug zu buchen, hier würde ich aber noch einmal eine Meinung aus der Praxis hören.

Gibt es irgendwelche Airlines die man vermeiden sollte, bzw. lieber 200 Euro mehr für einen Direktflug in Kauf nehmen. Ist ja doch eine lange Flugzeit.

0
Serenissima 15.11.2017, 10:58
@Svenson191

Wir sind mit SAS geflogen, die Nordroute. War ok. Alle anderen gehen sicher auch, nur von Air China hat man uns dringend abgeraten. Die sind zwar billiger, aber sollen einen total miesen Service haben.

0
MonkeyDRuffy 17.11.2017, 14:06

Was 5. angeht, lauf einfach durch Akihabara durch, da gibts genügend Läden mit Figuren und anderem Anime Merch. Animate z.B.

0

was Serenissima sagt. Insbesondere auch, dass man bei 7-9 tagen reise es kaum schaffen wird viel mehr als Tokyo anzuschauen.

Zusätzliche tips: gib die 50€ oder so aus und miete dir solch einen WiFi hotspot. Es gibt viele anbieter, das hier ist einer davon: https://www.econnectjapan.com/products/wifi/ . Du kannst das ding völlig unkompliziert am flughafen abholen oder dir zu deiner ersten unterkunft schicken lassen und dann vor der abreise wieder mit dem beiliegenden umschlag in einen beliebigen briefkasten einwerfen um es zurückzugeben. Damit, gepaart mit google maps und google translate, bist du eigentlich nie verloren. 

zu 4. Ich finde es immer angenehm irgendwo anzukommen und zu wissen wo ich die ersten paar nächte bleibe, also würde ich empfehlen wenigstens die ersten zwei nächte vorher etwas zu buchen. Dazu, gerade wenn du vielleicht ein bestimmtes onsen-ryokan im umland im auge hast in dem du gerne übernachten willst für einen oder zwei tage, solltest du vorgängig recherchieren ob sie einzelgäste gerne sehen und wenigstens ein wenig englisch sprechen und dann ggf. gleich vorreservieren.

zu 5. Bin selbst kein auskenner, aber in Akihabara wirst du sicher fündig.

Was möchtest Du wissen?