Sperrgepäck (ski) nach Kanada

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ohne da noch auf dem neuesten Informationsstand zu sein, was die Beförderungsbedingungen der gängigen Fluggesellschaften angeht, aber ich kenne keine Fluggesellschaft, die für ein Paar Skier 500 Euro berechnet. Es sei denn, die wären so extrem lang, daß sie nicht durch die Ladeluke passen und als Cargo aufgegeben werden müssen. Ruf doch einfach mal Air Canada oder Transat an und frag nach den Preisen für Sportgepäck.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Anfragepunkt ist Deine Fluglinie oder das Reisebüro, wenn im letzteren gebucht wurde.

Dein Skisack plus die Schuhtasche geht als Sportgepäck durch. Bezahlt wird dafür wie für einen Koffer extra (Sack und Tasche sind 2 Gepäckstücke, zählen beim Zahlen also nur einmal!). Das Gewicht für 1 Paar Skier, Stöcke und Stiefel liegt meistens unter 20 kg.

Dieses Sondergepäck muss allerdings einige Tage vor dem Flug bei der Fluglinie angemeldet werden. Es wird mit dem normalen Reisegepäck (wie Koffer, Rucksack) am Schalter eingecheckt und markiert, aber anschließend zum Sondergepäckschalter gebracht und abgegeben.

Übrigens für diese Reisezeit erwartest Du sicherlich nur Pulverschnee pur. Da lohnen sich die extra breiten Skier. Aber auch die kann man überall in den kanadischen Wintersportorten mieten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Sportgel, wie schon geschrieben Frage bei der Airline oder einem Reisebüro nach. Darauf achten wenn du selbst buchst bei Air Canada, das du vorher schaust mit welcher Airline du dann fliegst. Air Canada macht darauf aufmerksam, das wenn ein Codeshare-Partner fliegt, das es hier Unterschiede bei den Preisen und dem Gewicht geben kann. Also am besten im Reisebüro oder bei der Airline direkt anfragen dann hast du die richtige Auskunft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

tu Dir den Gefallen und beauftrage ein gutes Reisebüro. Die kennen die Gepäckbestimmungen, melden Dir die Ski an und geben gleich noch die Passdaten ein. Das bischen Mehrkosten sparst Du Dir locker an Computerzeit wieder ein.

bye Rolf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?