Spanien urlaub

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

an der Costa Brava gibt es den bekannten Dali-Ort Cadaques. Er liegt sehr idyllisch und zeigt ein malerischem Ortsbild. Im Juni ist es dort mit Sicherheit noch ruhig und entspannend.

Etwas südlich befinden sich die nebeneinander liegenden Orte Calella de Palafrugell, Llafranc und Tamariu. Am besten gefällt uns davon Callela die Palafrugell. Auch dort haben noch nicht die Bausünden und Ballermannatmosphäre wie z. B. in Lloret de Mar einzuggehalten.

Eigentlich ist die gesamte Küste von der französisch/spanischen Küste bis nördlich von Palamos teilweise noch sehr schön mit herrlichen Küstenabschnitten und netten Orten. Ebenso ist das Hinterland sehr interessant und lädt zum Entdecken ein.

Unter fewo-direkt werden eine Menge Ferienwohnungen angeboten.

Dieses http://www.fewo-direkt.de/urlaub-ferienwohnung-ferienhaus/spanien/cadaques/r7522 sind beispielsweise die in Cadaques.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
daniG 03.01.2012, 09:01

Cadaques kam mir auch gleich in den Sinn. Ausserdem kann man von dort aus schöne Ausflüge machen, auch ins südliche Frankreich rein.

0

Hallo =)

Also ich kann die spanische Nordküste sehr empfehlen. Gerade die gegend um Santader, Kantabrien. Dort ist Spanien noch nicht so touristisch, es gibt wunderschöne Strände und Steilküsten, Hochgebirge und grüne Wiesen. Die Menschen sind sehr freundlich und man fühlt sich sehr wilkommen dort.

Außerhalb der Stadt gibt es kleine Fischerorte und sehr viel Natur. Santander selber ist etwas ruhiger dennoch kann man so einiges Unternehmen, die Stadt hat ca. 180.000 Einwohner, da sollte abends schon etwas los sein.

Ungefähr 100 Kilometer entfernt liegt die bekannte Stadt Bilbao, die touristisch gesehen auch einiges zu bieten hat.

Man muss aber dazu sagen dass das Wetter in Nordspanien nicht ganz so stabil ist wie im Süden, und im Juni wird das Wasser denke ich auch noch sehr frisch sein. Dennoch bietet die Region viel Natur, viele schöne Orte, Berge und Meer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich schließe mich RomyO an. Empfehlenswert ist noch z.B. ein Ausflug am Markttag nach Begur, die prähistorische Siedlung Ullastred, das Schloss von Púbol (hatte Dali seiner Frau Gala geschenkt), das Dali Haus in Portlligat, alles dort in der Gegend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du spanisch lernst ist zu bedenken dass in dieser Region Katalanisch gesprochen wird und fast alles auch so ausgeschildert ist. Natürlich sprechen alle Leute (wenn meist auch ungern) spanisch, nur würde es dir mehr bringen wenn du weiter südlich fahren würdest wo man spanisch spricht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
RomyO 03.01.2012, 12:13

Hallo,

wegen der Sprache hast Du natürlich recht. Doch ich denke, dass man auch in Katalonien positive "spanisch sprechende" Erfahrungen machen kann.

Leider ist es aber so (meine Meinung!), dass man in den südlicheren Regionen der spanischen Mittelmeerküste wirklich Probleme hat, schöne Orte und Küstenlandschaften mit Flair zu finden.

Das ist mir gerade im vergangenen September wieder negativ aufgefallen.

0

Was möchtest Du wissen?