späte Flugzeit

4 Antworten

Ich würde gar nichts machen, ich wetter, der Flug wird wie schon geschrieben noch verlegt - muss zwar nicht, aber die Ferienflieger (und das ist Air Berlin nun mal) können im Januar noch gar nicht sagen wie im August ihre Flugzeuge belegt sind und reagieren noch kurzfristiger darauf.

Generell ist es bei Pauschalreisen so, dass der An- und der Abreisetag eben der An-/Abreise gewidmet ist und der Veranstalter ziemlich frei beim Gestalten der Zeiten ist (ich will ja nicht unken, ob Air Berlin im August überhaupt noch fliegt. Eher lohnt schon die Prognose, dass die Flugzeiten sich bis dahin noch drei Mal ändern werden). Grenzen gibt es nur durch vertragliche Abreden (wenn Euch beispielsweise bei Buchung eine bestimmte Zeit(-spanne) verbindlich zugesagt wurde) oder aber, wenn durch die Flugzeiten eine "wesentliche Änderung" der Reise eintritt. Dieser allseits beliebte unbestimmte Rechtsbegriff muss auf den Einzelfall angewendet werden, Dauer der Reise spielt da mit rein (bei einer 5-Tage-Reise ginge relativ mehr verloren als bei einer 14-Tage-Reise), das Alter der Kinder usw., generell die Zumutbarkeit. Alles Dinge, die wir nicht wissen und im Zweifel ohnehin nicht beurteilen können, denn das wäre einem Rechtsgelehrten zu überlassen.

Die Argumentation der wegfallenden Verpflegung zieht nicht, es gibt wahrscheinlich Abendessen im Flieger. Ebenso die Übernachtung, denn Ihr könnt das Hotelzimmer sofort nach Ankunft nutzen und müsst nicht auf die Check-In-Zeit am Nachmittag warten.

Vielleicht könntest Du gegenüber dem Reisebüro angesichts der Kinder die vorgeschlagene Flugzeit als nicht zumutbar ablehnen und auf andere Flugzeiten drängen, andernfalls wegen "wesentlicher Änderung" die Stornierung androhen (das ist ein Grund für kostenloses Storno). Wenn sich der Veranstalter aber bockbeinig hat, müsstest Du wirklich Rechtsbeistand suchen (oder aber die Zeiten schlucken). Rechtsberatung geben wir schliesslich hier nicht, allenfalls Hinweise für eine Verhandlungsführung zur Vermeidung eines Rechtsstreits.

Einmal wieder eine perfekte Antwort!

LG

0

Hi,

Du könntest Dein Reisebüro bitten zu klären, ob ab einem anderen Flughafen die Zeiten besser sind und Ihr aufgrund der massiven Verschiebung auf diesen Flughafen umbuchen könnt. Dazu müsen natürlich die Plätze frei sein, der Reisepreis sollte nicht höher werden und der Veranstalter muss kulant sein.

Ansonsten ist wirklich Ruhe angesagt. Bis zum August fliesst noch viel Wasser den Bach runter.

bye Rolf

Was möchtest Du wissen?