Sorbas in Andalusien entdecken?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Ganescha,

etwas ausserhalb von Sorbas kann man die berühmten Karsthöhlen besuchen, bei denen es sich um eine der wichtigsten Karstlandschaften weltweit handelt. Es werden verschiedene geführte Routen durch die Höhlen angeboten und der Besuch lohnt sich auf jeden Fall, wenn man gerade in der Region ist.

Bezüglich der Unterkunft würde ich Dir entweder den Ort Mojacar oder schon den Cabo de Gata Naturpark empfehlen. In Sorbas selbst gibt es nur ein Hostal und eine Appartementanlage.

Beste Grüsse

Kristian

Im Nationalpark Cabo de Gata habe ich diese nette Unterkunft für dich gefunden: http://www.lacasadelaloe.com/haus-vermieten-cabo-de-gata.html . Dann kannst du auch unter fewo-direkt nachschaun, ob etwas Passendes dabei ist. In San Jose gibt es viele verschiedene Unterkünfte, da dort eine touristische Infrastruktur besteht. Ferienwohnungen haben den Vorteil, dass man da sich selbst versorgen, also auch mal was kochen kann. Oft sind sie preisgünstiger als Hotels.

San Jose - (Spanien, Andalusien, Sorbas) Nationalpark Cabo de Gata - (Spanien, Andalusien, Sorbas)

Sorbas ist ein nettes kleines Städtchen, das man an einem halben Tag besuchen kann. Man kann alles erlaufen...das alte arabische Töpferviertel, den Rathausplatz, das kleine Heimatmuseum am Stadteingang (kostenlos). Sorbas liegt atemberaubend schön auf einem ausgetrockneten Flussmäander und ist von Canons umgeben.

An Unterkünften kenne ich so gut wie nichts, aber da hat ja ElTorito schon etwas dazu gesagt. Ich würde als nächste Orte tatsächlich auch Mojacar empfehlen oder Los Escullos in Cabo de Gata. Es macht nichts, wenn man 50 km fahren muss, weil man die klitzekleine Stadt schnell erkunden kann und sonst nicht allzuviel los ist. Würde einen Markttag empfehlen und am besten vormittags. Ab 14 Uhr bis 17 Uhr werden wegen Siesta die Bürgersteige hochgeklappt.

Schön auf jeden Fall die Fiestas - ob zu Ehren der Stadtpatrone oder das große Schlachtefest im Februar - dann wird oft 3 Tage lang gefeiert und nachts gibts Konzerte auf dem Dorf - pardon Stadtplatz.

Kann aber noch einen Abstecher ins Hippiedorf Los Molinas de Rio Aguas empfehlen. Das ist einmalig dort, nur 10 min mit dem Auto von Sorbas entfernt und liegt landschaftlich auch sehr schön. Dort wird Englisch, Spanisch und sicher auch Deutsch gesprochen. Wird von Sunseed Spain verwaltet. (Kann man googlen. Hier darf ja kein link stehen!)

Wenn du dich vorher meldest, kann man sicher eine Unterkunft besorgen. Aber nichts für Langzeiturlaub, es sei denn, du willst mithelfen, das Dorf aufzubauen.

Thema Sicherheit in Südamerika

Hallo Ihr!

Wir starten Ende Juli unsere fünfmonatige Rucksacktour durch Ecuador, Peru, Bolivien, Chile und Argentinien. Start und Ende sind allerdings in Bogota bzw. in Rio de Janeiro, aufgrund viel günstiger Flugpreise. (Da reisen wir aber direkt ab, bzw. kurz vor Abflug an)

Ich habe gehört, dass es in den letzten Jahren gefährlicher in den südamerikanischen Ländern geworden ist. Wir sind zu zweit unterwegs, mein Freund und ich. 23 und 25 Jahre.

Wir wissen, wie wir uns zu verhalten haben und was wir meiden sollten, aber ist es tatsächlich richtig, dass die Kriminalität so enorm gestiegen ist und Überfälle auf Touristen und Backpacker sehr häufig vorkommen? Ein Bekannter ist immer mit dem Nachtbus gereist, dass war 2005. Jetzt les ich überall, dass genau davon abgeraten wird?

War jemand in den genannten Ländern bzw hat Erfahrungen sammeln können?

Viiiiiiielen Dank vorab!!

...zur Frage

Wer war schon in Tobago?

Hallo ihr Lieben, Ich und mein Freund suchen für nächstes Jahr noch ein passendes Urlaubsziel. Dabei sind wir auf Tobago gestoßen. Nun meine Fragen: War jemand schonmal dort, und kann vielleicht etwas empfehlen? Lohnt es sich für 2 Wochen? Ist es wirklich soo super paradiesisch, und dabei doch preisgünstig? Wie ist es dort mit der Sicherheit? Kann man dort gut schnorcheln? Ich hab so Angst vor Haien, daher: gibts da viele Haie, muss man Angst vor übergriffen haben? Wir wissen noch nicht genau ob wir in eine Art Frühstückspension sollen, oder doch lieber Zelten? Hat da jemand Erfahrung? Und das wichtigste: Werden wir unser Budget von 1000€ pro Person mit allem drum und dran, also auch Flug, einhalten können? Viele Fragen, trotzdem schonmal Danke für eure Antworten :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?