Sollen Menschen, die nicht gut laufen können und im Sommer mit dem Auto zum Grand Canyon fahren, lieber zur North Rim oder zur South Rim?

3 Antworten

Auf jeden Fall ist South Rim da besser. Es gibt dort auch das ganz wunderbare historische Hotel 'El Tovar' direkt am Canyonrand mit Zimmern mit Canyonblick. Ist nicht ganz billig, aber in jeder Hinsicht eine tolle Erfahrung - schon wg. des Sonnenunter- bzw. -aufgangs und der immer noch ein wenig vorhandenen Pionierzeitatmosphäre dort, wenn die Tagestouristen wieder weg sind.

Man kann von Williams auch mit dem Zug direkt nach Grand Canyon Village fahren. Waggons im Stil von Western-Zügen, teilweise noch mit Dampfloks. Da sieht und erlebt man schin einiges bis zum Canyon und landet auch fast am Rand!

Beides sollte man jedoch rechtzeitig buchen!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Die North Rim habe ich nicht besucht, allerdings die South Rim. Dort führt die Straße längs des Canyons ganz bis ziemlich dicht vorbei. Man hat teilweise nur wenige Meter bis zur Kante zu gehen. Außerdem gibt es mehrere festgelegte Aussichtspunkte, die man bequem mit wenigen Schritten erreichen kann.

Nur ergänzend: Auf der Strasse nahe des Canyons darf man nicht stehen bleiben. Es gibt aber zahlreiche Parkplätze, von denen es auch nicht weit zu laufen ist.

0

Da kann ich critter zustimmen, der North Rim ist zwar beeindruckend und wir standen im Gegensatz zum South Rim mausbeinalleine da, aber wenn man nicht gut zu Fuss ist empfiehl sich der South Rim. Da sieht man auch weiter wie am nördlichen Teil.

Was möchtest Du wissen?