Soll ich Dollarschecks, €uroschecks oder umgetaschtes BRL mitnehmen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du wirst in Rio am hellichten Tag überfallen. Hab ich selbst erlebt. Mich hatte ratzfatz eine Kidsgang umstellt. Knirpse im Alter von vielleicht acht bis zehn Jahren. Sie haben mir in sekundenschnelle meine Tasche mit dem Messer abgeschnitten. So schnell kannst du gar nicht reagieren, wie die wieder verschwunden sind. Also, wenn dir so was passieren sollte, gib alles weg und wehr dich nicht. Ich weiß nicht wie kostbar dein Leben ist, aber meines ist sehr kostbar. Mir würde es nie einfallen, bei einem Überfall den Helden zu spielen. Habe auf jeden Fall immer um die 20 bis 50 USD in der Hosentasche für solche Fälle griffbereit. Wenn sie Geld sehen, sind sie auch gleich wieder weg, ohne daß was passiert. Auf jeden Fall solltest du ein Polizeiprotokoll machen lassen. Wenn du dieses in Händen hast, bekommst du daheim von deiner Hausratversicherung alles wieder ersetzt. Daher ist der Verlust nur halb so schlimm. Und zieh bloß keine Markenschuhe an. Die klauen sie dir von den Füßen weg. Badelatschen sind für Rio genau richtig.

Am besten steckst du dein Geld in einen Bauchgürtel sowie einen Geldgürtel. Ich hab dir hier mal einen Link, falls du nicht weißt, was ein Geldgürtel ist. http://www.takeoff24.eu/de/Eagle-Creek-All-Terrain-Geldguertel/c-KAT04/a-P105?sid537EB2DC2C3B4ECCAD612114633B6BAE=ergm5h4503vsf545lea20ljcr7

Geld kannst du auch am Geldautomaten jederzeit ziehen.

Auf jeden Fall wünsche ich dir viele tolle neue Eindrücke von Rio. Denn die Stadt ist wirklich wunderschön.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Seehund
19.01.2012, 19:14

Ein Extra-DH für den Rat mit den Dollarscheinen in der Hosentasche!

LG

0

Hallo,

Sternmops hat das toll geschrieben! DH!

Ich möchte noch ergänzen, dass Du das Risiko durch eine geeignete Routenwahl und eben auch durch die Tatsache, dass Du eben abends nicht an den Strand oder auf die Promenade gehen solltest. Möglichst auch in Bewegung bleiben und unauffällig darauf achten, ob dich Leute beobachten.

Aber Du solltest auch nicht zu ängstlich sein, da sich das nonverbal ausdrückt, was dich eher zum Opfer eines Überfalls werden lässt.

Zum Trost: Wegen der WM 2014 und anderer, internationaler Großveranstaltungen feilt Brasilien/Rio heute schon am Image. Nicht zuletzt durch ein stark aufgestocktes Polizeiaufgebot. Die Stadt hat vor, das schlechte Image bis dahin durch positive Nachrichten aufzubessern.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?