Snacks für die Reise

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Also entweder man guckt aufs Geld und schmiert zuhause Brötchen oder Sandwiches und kauft Obst dazu. Oder man betrachtet es als Teil der Lebensqualität, den Urlaub gleich damit zu beginnen, daß andere das für einen gemacht haben. Ich kann jetzt mal nur für die Berliner oder hannoverschen Bahnhöfe sprechen, die ich kenne (ausgenommen den Leipziger, der ist auch so), da bekommt man alles, was das Herz begehrt und es steht dem selbstgemachten Mampf an Qualität und Frische nichts nach. Ich selbst stecke mir für Notfälle, also nicht nur für die Anreise, sondern auch für den Aufenthalt vor Ort, immer eine Packung Müsliriegel ein. Ansonsten genieße ich es, mir im Bahnhof oder an Autobahnraststätten ein frisches Sandwich zu holen.

Wenn wir mit dem Zug verreisen, dann meistens vom Westbahnhof Wien aus. Dort kaufe ich mir beim Anker sehr gerne ein Weckerl oder manchmal auch einen Salat, kommt ganz darauf an, wie lange die Reise dauern wird und wie breit ich mich im Zug machen kann ;-) Wurstsemmeln sind auch nicht so mein Fall, aber ein Ciabatte mit Mozzarella und Tomaten geht immer. Für Kinder ideal sind auch die vorgeschnittenen Schnittlauchbrote, die mit einem Haps im Mund landen und somit nicht das ganze Abteil vollgebröselt wird ;-) Wenn der Zug dann auch noch sehr früh geht, wird gleich am Bahnhof oder während der Fahrt gefrühstückt - mit Kaffee, Kipferl und Orangensaft.

Hexilein 30.07.2014, 15:03

Danke für den Tipp mit Anker. Genau so was wie ein Schnittlauchbrot oder ähnliches würde ich mir vorstellen. Liegt dann nicht so schwer im Magen wie etwas deftiges. Werd beim nächsten Mal mich dort mal umschauen.

0

Wir bleiben da auch meistenst bei Broten mit Wurst und Käse (also eh die Sachen, die wir sowieso daheim haben) bißchen Obst dazu, ausreichend zu trinken - recht viel mehr ists meistens nicht.

im biomarkt vielleicht? die haben leckere fruchtriegel zum beispiel. also rohkost ist schonmal nicht falsch. man sollte vielleicht auch genügend mineralien zu sich nehmen, zb. eine magnesiumtablette, wenn man tabletten gegenüber nicht ganz abgeneigt sind. und über wasser scheint hier auch nur eine person zu sprechen. ich würde bei reisen viel wasser trinken wenn man nicht gerade oft pinkeln muss. das hält einen fit.

Eigentlich ist es immer besser, die Snacks vorzubereiten, da unterwegs alles immer teurer sein wird. Sandwiche aus Vollkorntoast, mit Pute, Salat, Frischkäse und Tomaten sind mein absoluter Favorit. Und zum knabbern gibt es Studentenfutter, auch wenn das manchmal auf'n Kiefer geht.

Ich würde, wenn genug Zeit ist, auch am liebsten selbst Brote schmieren. Meistens klappt das aber auch nicht so ganz. Ich finde aber, dass am Bahnhof, für uns ist es der Frankfurter Hauptbahnhof, eine Riesenauswahl angeboten wird und ich hätte überhaupt kein Problem, uns da mit Brezeln, Brötchen usw. einzudecken. Im Zug selbst finde ich es meistens nicht so appetitlich und zu teuer.

Ich mixe mir immer aus dem Backwarenregal im Supermarkt mein eigenes "Studentenfutter" mit etwas (Trocken-) Obst dazu. Hilft zum Überleben und sättigt in kleinen Mengen. Und wird im Gegensatz zu Wurst und Käse nicht schwitzend schmierig... ;)

Heyho Hexilein!

Ich will mich auch mal an deiner Frage versuchen - es sei dabei angemerkt, ich komme aus dem Fitnessbereich...eine klassiche Käsestulle wird es daher bei mir nicht geben.

Alsoooooo

Snacks für unterwegs:

Cashew Kerne, Mandeln, Macadamia Nüsse, Haselnüsse, Paranüsse: natürlich unbehandelt ;-)

Durch den höheren Fettanteil halten Nüsse auch etwas länger satt ;-) Sonneblumenkerne, lecker und gesund ^_^

Proteinriegel sind super, schmecken wie die bekannten Schokoriegeln, deren Namen ich jetzt nicht nennen will :D überzeugen aber mit einem geringeren Zucker und höherem Eiweißanteil

und mein absolutes Hightlight bzw. mein absoluter Favorit Beef Jerky http://www.ironmaxx.de/de/beef-jerky-12-x-50g.html ist aber nur zu empfehlen, wenn man es deftig würzig mag...nach Schokolade schmeckt´s nicht ;-) :D

Mein Kumpel und ich fahren immer lange Tages-Motorradtouren. Wir machen uns am Vortag immer Milchreis mit Obst fertig, er macht satt und liegt nicht so schwer im Magen! Den Milchreis füllen wir in leere Würstchengläser mit Schraubverschluß, lange Eislöffel dabei, fertig! Wir trinken dabei Kaffee aus der Thermoskanne, oder Mineralwasser!

Hallo Hexilein,

das ist wirklich schwierig zu beantworten und eine klassische Präferenzfrage.

Den Reiseproviant machen wir uns immer selbst und meistens greifen wir dabei auf belegte Semmel zurück. ;-) Wenn wir das vergessen sollten (kam bis jetzt noch nie vor) dann würden wir auf das zurückgreifen, was da ist. An Bahnhöfen ist die Auswahl (je nach Uhrzeit) ja leider ziemlich begrenzt. :-(

Liebe Grüße

Chris

Ich kaufe nix, und wenn ich muss, rasch ins EDEKA und sort fertig geschnittenes Obst oder so kaufen. Aber meistens schaffe ich es etwas von daheim mitzunehmen.

Der nächste Supermarkt ist nie weit. Ein Apfel, Knäckebrot und Milch. Wer braucht mehr für die Reise?

Ich bereite meist ein paar geschmierte Brötchen mit Käse, Wurst, Paprika und Gurken vor. Dazu noch ein paar Äpfel und Weintrauben.

Obst, Nüsse, ein paar Süßigkeiten

Hallo,

Wir machen unseren Reiseproviant auch selbst. Da weiß ich was drin ist und ist am gesündesten. Am Bahnhof ist die Auswahl eher begrenzt meisten belegte Brötchen.

Viel Spaß bei dem Ausflug.

Studentenfutter

Was möchtest Du wissen?