Skiurlaub ohne Auto und möglichst ökologisch, wer hat einen Tipp?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Warte auf Schnee, nimm frei und mache dann Langlauftouren.

Generell dürfte Langlauf ohnehin ökologischer sein als Alpin, da für die Strecken nicht so ein Aufwand getrieben werden muss. Dorle48 hatte zutreffenderweise bereits darauf hingewiesen, wie die Pisten im Sommer aussehen. Ökologische Folgen sind beispielsweise beschleunigte Bodenerosion, aber auch der Rückgang der Artenvielfalt. Da gehen richtig Lebensräume verloren (was die im Winterschlaf aufgeschreckte Tierwelt von Flutlichtern, Kuhglocken, surrenden Liften und Schneepflügen hält, möge sich jeder selbst ausmalen).

Dann ist da die Anfahrt, aus ökologischer Sicht gilt: Je kürzer, desto besser. Punkt. Verkehrsmittel ist eher zweitrangig, die Mehrbelastung ist eh da. Mit mehrenen Leuten lastet man ein Auto gut aus, Auto mit drei oder vier Leuz ist in der Ökobilanz mit der Bahn auf Augenhöhe.

Das bekommt man durch Mülltrennung im Hotel nicht mehr eingefangen. Sicher gibt es Hotels, die ökologischer sind als andere, vom Haus her, von der Bewirtschaftung. Also, Ökologie und der heutige Massenskitourismus ist ein Widerspruch in sich. Du wirst für Dich Prioritäten setzen müssen.

Konsequent ökologisch wäre es, überhaupt nicht Ski zu fahren.Habt Ihr schon mal gesehen wie die Pisten im Sommer aussehen?Das eigene Auto ist da das geringste Problem.

Es gibt in der Schweiz eine Gemeinschaft autofreier Schweizer Tourismusorte "gast", das sind autofreie Orte in der Schweiz,das wäre doch vielleicht etwas für Euch.Da die Schweiz das dichteste Verkehrsnetz der Welt hat,sollte es auch kein Problem sein dort mit öffentlichen Verkehrsmitteln hinzukommen.Bezüglich der Unterkunftsmöglichkeit müsste man halt mal in den verschied.Orten schauen,ob noch etwas frei ist.

www.gast.org/

0
@dorle48

am günstigsten sind natürlich immer Ferienwohnungen, da habe ich auch schon öfter mal www.reka.ch/ empfohlen.Da kann man sich dann entsprechend "Bio" selbst verpflegen. Mit dem Zug bietet sich das Quer-durch Europa-Ticket oder der citynightline an, ab 29,-E,aber frühzeitig buchen!

0

Hallo Goldfisch, leider schriebst Du nicht von wo aus Du startest. Aber ich würde Dir das kleine und feine Skigebiet Nesselwang am Alpspitz (Ostallgäu) empfehlen, ab München mit der Bahn in ca. 1 1/2 h zu erreichen, Zug nach Kempten, dann mit der Bahn Richtung Reutte/Österreich, der Zug hält in Nesselwang. Es gibt sogar aufm Berg ein kleines Hotel, heißt Sportheim Böck, wunderbare Zimmer (viel Holz) und gute Küche. Wünsche Dir viel Spaß.

Was möchtest Du wissen?