Ski fahren in der Nähe von Vancouver, Kanada?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

definitv whistler... wir waren jetzt im februar schon zum 3. mal dort, wenn du eine woche oder länger dort zum skifahren warst, langweilt dich dieses kleingeistige, kleineflächige skifahren in D/A/CH gegen unendlich...

wie LittleArrow schon schrieb, wird der kommende winter -dank olympiade- eher chaotisch werden (weswegen wir erst 2011 wieder rüberfliegen werden), es heißt zwar, daß 80-90% der pisten trotz der wettbewerbe offen sein werden, aber...

die fahrerei direkt vom airport vancouver nach whistler kann man gut dadurch entschärfen, indem man erstmal 3-4 tage in vancouver bleibt (tolle apartments zu buchen, z.b. über vrbo.com), dafür gibt die stadt locker genug her, und dann die nur noch 1,5h nach whistler fährt. in diesem fall ist die olympiade wirklich ein segen, denn dadurch wurde/wird der sea-to-sky highway ausgebaut, d.h. es ist dann tatsächlich nur noch eine gute stunde zu fahren. wir waren dieses jahr zu sechst drüben (alle können-stufen) und es gab nie probleme, weil i.d.r. immer mindestens 2 verschiedene pisten für den gleichen lift gibt, d.h. die einen stürzen sich gleich die 'double black diamond' runter, die anderen nehmen die 'autobahn', und unten am lift läuft alles wieder zusammen.

noch ein tipp, weil es einfach noch mehr zu sehen gibt (außerdem sind die flüge oft ERHEBLICH billiger als nach vancouver): flug ex D nach SEATTLE / USA, fahrzeit von dort nach vancouver nur ca. 3-4h, dafür aber der flug 300.- euro billiger...

haben wir dieses mal gemacht, 3 nächte SEA, in der zeit die stadt angeschaut, im outlet shppen gewesen, auf dem weg nach YVR noch im BOEING-werk (liegt direkt am weg) eine führung mitgemacht (lohnt sich unbedingt), dann 3 nächte YVR, und dann -endlich- :-)) eine woche skifahren in whistler. zurück dann von whistler nach SEA durchgefahren (grenze überhaupt keinerlei probleme), nochmal eine nacht in SEA, und von dort zurück nach D... hat auch noch den vorteil, daß man beim skifahren das jetlag schon hinter sich gebracht hat (immerhin 9h zeitunterschied) und es dem entsprechend mehr genießen kann

PS: das erste bild zeigt blackcomb mountain an einem sonntag vormittag gegen 1030h... nix fotoshop o.ä., das war wirklich so... vielleicht könnt ihr meinen ersten absatz dann noch besser nachvollziehen...

PPS: wer in whislter unterwegs ist und auch nur ein fitzelchen benzin im blut hat: unbedingt zum snowmobil-fahren gehen!! dauert ca. 3h, kostet irgendwas (je nach tour) zwischen 160.- und 230.- CAD und ist unbedingt ein erlebnis, und zwar immer wieder!! das zweite bild hier unten zeigt unser 'arbeitsgerät' dieses jahr, 2 zylinder, 550ccm, 90PS, 0-60 in 2 sekunden... das grinsen bringst du nie wieder aus dem gesicht (und den muskelkater in den schultern auch erst nach 3 tagen lach)

Sonntag vormittag, 1030h... - (Amerika, Kanada, Skifahren)

Die Olympiade in Whistler ist längst vorbei. Aber offenbar noch nicht das Image, was eine Olympiade nach sich zieht. Whistler ist im Bereich der Nebenkosten (Essen, Trinken...) vielleicht etwas teurere als andere kanadische Skigebiete, bietet aber auch entsprechend mehr. Im Gegensatz dazu stehen die aktuellen Hotelkosten. Aufgrund mangelnder Nachfrage aus England und anderen Regionen reagiert man mit mehr als attraktiven Hotelangeboten. Nachlässe bis zu 50 % auf Zimmerpreise werden bei entsprechend rechtzeitiger Buchung derzeit gewährt. Gilt auch in gewissem Maß für Skitickets. Das passiert aber meit nur in Verbindung mit Hotel - also als Paket, was man am bestem bei Reiseveranstaltern bekommt. Was nach wie vor Fakt ist: Whistler ist und bleibt eines der besten Skigebiete Nordamerikas. Speziell wenn man große Skigebiete bevorzugt, die vom Umfang alles anbieten.

Wie alle andere nschon geschrieben haben ist Whistler ein Traum. Nur um den Zeitpunkt der Olympischen Spiele is talles, wirklich alels restlos ausgebucht. Wir wohnen hier gut 1,5 Stunden von Whistler entfernt und auch hier is wirklich kein Zimmer mehr zu bekommen.

Knapp 45 Minuten von uns entfernt ist ein anderes sehr schoenes Skigebiet nennt sich SUn Peaks und ist der Trainingsort der oestereichischen Nationalmannschaft. Bietet also wirklich alles. Ist nicht so bekannt wie Whistler, dafuer preiswerter bei weitem nicht so ueberlaufen und nur knapp 1 Stunde mehr Fahrzeit als Whistler. Du kanst auch dort Skidoo fahren, langlauf machen und im Gegensatz zu Whistler noch jede Menge Tiere sehen. Als wir diese Jahr dor twaren um einen TrailRun mitzumachen sind wir mit dem Sessellift gefahren und unter uns lag ein Schwarzbaer in der Wiese und hat muede zu uns aufgesehen :) Da dachte ich nur OK ich muss nur schneller rennen als der langsamste in der Gruppe :)

Google einfach mal nach Sun Peaks und du wirst finden.

Gruss aus BC Dieter

Was möchtest Du wissen?