Singapur..und dann?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Kep und Kampot sind sehr nett, hat mir gut dort gefallen. Die Gegend ist gut mit dem Bus von Phnom Penh, aber auch Sihanoukville zu erreichen. Auch der Bokor Hill ist ein interessantes Erlebnis. Rabbit Island ist aber kein Vergleich mit Phu Quoc (wo ich auch schon 1 Woche war). Ich darf hier ja keinen Link einbinden, aber schau mal auf meine Webseite, dort hab ich Landkarten mit Fotos verlinkt (interaktive Karten), auch eine Bildergalerie zu Kambodscha und einen Artikel zu Bokor Hill und andere Orte in KAmbodscha. , auch ein paar andere Informationen findest du dort. Kann die Region nur empfehlen.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kep ist ein winziger Ort, wo es kaum etwas gibt, außer Ruhe, Ruhe, Ruhe. Es gibt wie überall in der Gegend sehr schöne alte leider zerfallene Häuser. Du kannst in den Hotels essen oder am Markt. Bin da mit dem Fahrrad hingefahren. Es hat mich jemand freundlicherweise vom Busbahnhof auf dem Motorrad mitgenommen und mit ein Hotel gezeigt. Ich bin dort dort mit einem kleinm Boot zur Rabbit Island rüber. Mein erster weißer Strand mit warmen Wasser, natürlich kein Vergleich mit anderen Paradiesen wie in Thailand. ich fand es sehr schön da zum Entspannen, man kann da auch in Bungalows übernachten.

Kampot fand ich eine sehr interessante Stadt, es gibt einige Expats da, aus sämtlichen Ländern der Welt. Viele leider sehr zerfallene Häuser und auch nicht die auberste Stadt. Die Stadt hatte auf jedenfall Charakter, das mag ich. Ich bin mit dem Motorradtuktuk hingefahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi weichstaedt1! Leider kann ich dir zu den angefragten Gegengenden keine Auskunft geben; aber einen weiteren Tipp hätte ich: Sihanoukville am Süd-West-Zipfel Kambodschas ist wirklich einen Trip wert!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?