SINGAPUR SIM Karte

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe im Herbst 2010 die SingTel-Karte genutzt - damit konnte ich damals für 11€Cent/Minute nach/von Deutschland telefonieren, die Kosten für SMS habe ich nicht mehr, aber es war auch extrem günstig! Ich weiß allerdings nicht, wie die Preise derzeit sind.

Kaufen solltet Ihr die Sim-Card in einem der vielen Handy-Stores oder bei SingTel selbst. Die Karten, mit denen Ihr Euer Guthaben aufstocken könntet (sog. 'top up cards'), gibt es u.a. in jedem der mehr als zahlreichen 7-eleven-stores in der Stadt im Wert ab 10S$!

hi Augenstern,

Callback von Dcalling funktioniert ziemlich einfach. Du wählst die Callbacknummer, dann wirst du von Deutschland zurückgerufen. Nun kannst du die gewünschte Nummer im Ausland wählen. Oder SMS Callback... von deiner Prepaid Karte wird nichts abgerechnet-deswegen, die billigste Prepaid vor Ort wäre am besten. Du bekommst 42 Cent um das ganze zu testen... für 5-10 MIn...dann, kannst es aufladen... BOLID Mobile? leider, keine Erfahrungen..... viel Spaß dir!!

hallo Augenstern,

wie wäre es mit dcalling.de Callback Service. dann kaufst beliebige prepaid sim karte vor Ort und telefonierst mit dcalling von Singapur nach Deutschland, z.B. ins Festnetz für 3,3 Cent/Min. SMS online kostenlos! benutze von USA schon seit gute 2 Jahre!

Hallo ALEMANA, habe mir die Seite von dcalling angeschaut, leider finde ich die Bedienung ziemlich aufwendig. Auch habe ich nicht verstanden, ob man zuerst ein Guthaben erwerben muss, wenn man beispielsweise Callback nutzen möchte. Oder reicht es eine SIM Karte mit Guthaben aus dem Land zu haben, wo man sich gerade befindet ?

Hast du auch ERfahrung mit BOLID Mobile ?

Freue mich auf deine Antwort. LG Augenstern

0

Philippinen mit 16. Was denkt ihr?

Hallo liebe Community,

Ich bin derzeit 16 Jahre alt und möchte in den Osterferien kommenden Jahres gerne eine Reise auf die Philippinen wagen. Ich habe bereits mit meinen Eltern bei einer Reise nach Thailand und Singapur Erfahrungen in SO-Asien gesammelt. In Singapur haben wir dann meinen Onkel besucht, welcher bis vor 1 Jahr dort gewohnt hat. Seit seiner Heirat mit einer Philippinin ist er mit ihr nach Manila gezogen, u.a. auch aufgrund der spannungsgeladenen Situation gegenüber Gastarbeitern in Singapur. Wie gesagt möchte ich ihm nächstes Jahr einen Besuch abstatten. Der Plan wäre, dass ich mit einer gleichaltrigen Freundin nach Manila fliege und erst mal ein paar Tage bei meinem Onkel unterkomme und mich etwas in die Philippinische Kultur und (Ge-)Bräuche einweisen lasse. Danach möchte ich auch einige entspannte Tage außerhalb der Großstadt Manila machen, vermutlich an de Ostküste.

Dort meine erste Frage, welche ,,Seite" ist empfehlenswerter?

Bei Hotels, bzw. allgemein Unterkünften werde ich vor der Buchung anfragen, ob ich dort bereits als Minderjähriger einchecken/unternommen kann. Für die Einreise benötige ich dann, soweit ich weiß, einen gültigen Hin- und Rückflug, sowie eine Einverständniserklärung der Eltern, am besten mit Kopie des Ausweises und beigefügter Bestätigung des Aufenthaltsortes. Eine Bestätigung meines Onkels wäre sicherlich auch hilfreich.

Zu meiner Person: Ich bin ein recht selbstbewusster, reifer Jugendlicher, außerdem habe ich bereits Erfahrung in SO-Asiatischen Ländern und lasse mich auch nicht leicht ,,abziehen". Über zu beachtende Sachen werde ich mich noch informieren, einen Teil habe ich bereits in Erfahrung gebracht.

Wäre es möglich, bzw. in Ordnung, diese Reise zu machen? Von meinen Eltern aus ist das OK. Ist auf den Philippinen, genauso wie in Thailand, linksfahrender Straßenverkehr? Wird mein A1 Motorrad Führerschein anerkannt, da ich doch gerne etwas mobil und unabhängig von den ,,Spaceshuttle-Taxis" wäre, vor allem im Falle eines Notfalls.

Vielen Dank im Voraus schon für eure Antworten :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?