Sind die Steckdosen in Südafrika die gleichen wie in Deutschland?

1 Antwort

Nein, die Steckdosen sind ganz anders, wie du sehr gut auf dem Link sehen kannst. Ich fand es vor einigen Jahren unmoeglich, einen Adapter fuer Suedafrika in Deutschland zu finden, daher kaufst du ihn am besten direkt in SA. ABER: du must noch einen zusaetzlichen Adapter in den suedafrikanischen einstecken, um dein Haendy laden zu koennen. Hoert sich kompliziert an, ich werde versuchen, es zu erklaeren. Als wir in East London in Suedafrika wohnten, hatten wir natuerlich die (fuer SA) "normalen" Steckdosen. In diese mussten wir einen Adaptor stecken (mit drei pins), und dieser Adaport muss naeher zusammenstehende Loecher haben, die dann die kleinen pins des Ladegeraets aufnehmen kann. Die (kleinen pins des Ladegeraets) passen naemlich NICHT in einen suedafrikanischen Adapter. Noch ein anderes Problem. Die Elektrizitaet. Es ist in den verschiedenen Provinzen unterschiedlich, meine Freundin lebt in Kwa Zulu Natal ein bisschen laendlich. Dort werden ihnen die Zeiten von Eskom (Electricity provider) angegeben, wann sie kochen, fernsehen, waschen usw. koennen; in anderen Worten, wann es Elektrizitaet gibt. Eskom ist vollkommen ueberfordert mit der Nachfrage. Es kann daher vorkommen, dass ploetzlich alles unterbrochen wird, weil es keine Elektrizitaet gibt. Wenn man sich darauf einstellt, kann man damit leben (grins). Wasser ist auch eine besondere Sache - naemlich etwas kostbares! Und ich finde, auch Touristen sollten nicht die Badewanne voll laufen lassen, sondern Ruecksicht nehmen (ich glaube, dass du so etwas gar nicht machen wuerdest, aber andere lesen diese Beitraege auch :-))).

11

Sorry, bagpacker. Man (oder zumindest ich) sollte erst denken und DANN schreiben :-))). Du kaufst ja einen Adapter der IN eine suedafrikanische Steckdose passt - somit passt dein Handystecker auch ohne weitere Zugabe in diesen Adapter (ich habe es von meiner suedafrikanischen Seite betrachtet :-( ). Der rest ist okay, big grin.

0

Entschädigung?

Hallo, wir, eine Gruppe von 6 Erw. + 1 Kind, sind seit 10 Tagen aus dem Urlaub zurück. Ich habe so eine Katastrophe noch nie erlebt. Zu den Zimmer muss ich vorher noch etwas sagen: Ich habe bei Ankunft gefragt, ob wir alle in der Nähe wohnen würden, daraufhin bekamen wir ganz andere Zimmer als gebucht. Ich liste mal auf, das ist leichter zu verstehen:

  • Buspanne bei Anreise mit 45 Min. Wartezeit auf Ersatz
  • Bei 2 Erw. statt gebuchtem DZ, bekamen sie ein Dreibettzimmer
  • Bei jeweils 1 Erw. statt gebuchtem EZ = Dreibettzimmer
  • Bei 2 Erw. + 1 Kind, statt Familienzimmer = Dreibettzimmer
  • angegebene Animation (Disco) geschlossen (hatte nur deshalb gebucht)
  • Familie bekam die ganze Zeit nur zwei kleine Handtücher statt drei
  • Zettel auf dem Boden, lag die ganzen 12 Tage dort
  • einmal Bettlakenwechsel
  • Klimaanlage funktionierte in einem Zimmer gar nicht
  • Vorhänge liessen sich nicht schließen, jeden Abend von der Hotelbeleuchtung gestört
  • Strandweg konnte nicht belaufen werden, voll mit Felsbrocken
  • Müll ohne Ende (Essensreste, Pappbecher etc.) zwischen den Liegen
  • Hunde von diversen Anbietern machten Ihr Geschäft am Strand und an den Liegen
  • Sonnenschutz wurde während wir dort lagen, abgebaut, Kind hatte Sonnenstich
  • Tische beim Essen verschmutzt
  • Duschwasser roch nach Abfluss
  • Vögel holten sich in der Strandbar das Essen vom Büffet

Ich wüsste gern, ob wir mit so einer Beschwerde Aussicht auf Erstattung hätten oder dies und lapidare Angelegenheiten läuft Für Hilfe wäre ich sehr dankbar

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?