Sind die Nebenkosten auf den Malediven so hoch, dass sich die Buchung eines AI-Pakets lohnt?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich kam selbst zwar noch nicht in den Genuss, die Nebenkosten sind aber, natürlich auch abhängig von der Insel, immens hoch! Ein Mittagessen für 50 Euro, eine Flasche Wein ab 60 Euro aufwärts, eine Cola für 8 Euro... 400 Euro Mehrpreis, selbst wenn nur für eine Woche, könnte sich also auf jeden Fall lohnen!

Die Zeiten sind vorbei, wo die Malediven pauschal als teuer bezeichnet werden können. Hotel und Resortinseln sind und bleiben teuer... ABER ... wer hat schon von den über 300 Gästehäusern/Pensionen auf den 70 Einheimischen Insel gehört? 

Unterkünfte gibt es dort tatsächlich schon ab 60,- USD die Nacht pro Zimmer, mit Frühstück, eventuell kommen noch lokale Steuern hinzu, die sich aber im Rahmen halten. 

Zum Essen:  Wer gut frühstückt und zu Mittag mit einem Snack auskommt, braucht pro Person und Tag weniger als 15 USD. Eine Flasche 1,5 l Wasser kostet etwa einen Dollar und selbst frisch gepresste Säfte bekommt man schon ab 2-3 Dollar. Vielleicht einziger Wermutstropfen: Alkohol ist auf den maledivischen Einheimischen Inseln verboten. 

Hab mal ne Speisekarte als Bild angehängt .... Preise in Maledivischen Rufiyaa (MVR) Kurs 15 MVR = 1 USD

Auch Transfers kosten mit den lokalen Fähren nur wenige Dollar. Wer die Malediven individuell und günstig bereisen will, hat dazu heute vielfältige Möglichkeiten. Informiert Euch dazu in unseren Inselnauten Malediven Blog oder hört unseren Podcast. 

www.inselnauten.de

Yami und Toddy

 - (Urlaub, Mallorca, Kosten)

Was möchtest Du wissen?