Sind Belgien und Holland zum Fahrradfahren gleich gut geeignet?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Holland ist ungleich besser zum Radfahren als Belgien. Zum einen ist Holland fast nur flach (außer Süd-Limburg). Zum anderen sind in Holland neben fast allen Straßen gut ausgebaute Radwege. Belgien ist im wallonischen Teil meistens sehr hügelig(wegen der Ardennen). Flandern hingegen ist meistens flach, aber hat nicht so gut ausgebaute Radwege wie Holland.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt ja in erster Linie darauf an, was Du suchst. Bist Du ein sportlicher Radfahrer, also auf dem Rennrad oder Mountainbike unterwegs? Dann würde ich nämlich ssagen, dass Belgien, vor allem der wallonische Teil sehr geeignet ist. In den Ardennen kann man super fahren, wenn man fit ist ;)

Für Touren von Stadt zu Stadt mit dem Trekkingrad ist Holland natürlich besser, weil dort, wie bereits angesprochen, die Infrastruktur, aber auch der Zustand der Radwege wesentlich besser ist. Sehr zu empfehlen ist Nord-Holland.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

wenn Du mich fragst, dann ist in den Niederlanden insgesamt die Infrastruktur besser. Nicht nur bzgl. der Fahrradwege, sondern auch wegen der Verkehrsplanung an sich. Das gilt für das Land genauso wie für Städte. Ich möchte damit keinesfalls sagen, dass Belgien für einen Fahrradurlaubungeeignet wäre, aber an NL kommt es nicht heran. Auch die Übernachtungsmöglichkeiten, die speziell auf die Bedürfnisse von Radfahrern abgestimmt sind, finden sich in den Niederlanden reichlicher. Die Niederländer sind sich dessen natürlich bewusst: http://www.holland.com/de/Tourist/urlaubsthemen/Das-andere-Holland.htm

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?