Serbien: Ein gastfreundliches Land?

1 Antwort

Ich war leider noch nie dort, aber ich kenne ebenfalls eine Handvoll Serben und das sind klasse Leute, für die ich meine Hand ins Feuer legen würde. Sehr herzlich und hilfsbereit, wenn auch manchmal etwas chaotisch und unpünktlich:-)

Italientour: Rom => Pompei => Amalfi => Nationalpark Gargano mit Vieste => Rom. Suche Infos / Tipps / Ergänzungen?

Hallo,

wir werden Mitte September nach Rom fliegen und möchten neben der Stadtbesichtigung noch 8 Tage mit dem Mietwagen unterwegs sein. Bisher habe ich mir das oben genannte Grundgerüst überlegt - mit 2-3 Hotels auf die Strecke verteilt.

Unsere Prioritäten für die Rundfahrt mit einem Mietwagen: * Schöne Strände/Buchten * Schöne Landschaften * Leichtes Wandern * Schöne Streckenführung * Nette Ortschaften

(Historische Stätten und Stadtbesichtigung haben wir in Rom genug und soll daher keine große Rolle spielen. Weiterhin wollen wir von Rom nicht Richtung Norden fahren - das kennen wir schon).

Ich habe ganz grob folgende Strecke im Sinn: Von Rom Airport über die Autobahn direkt nach Pompei (mit Besichtigung, evtl. auch Besuch des Vesuv, falls sinnvoll?)

Danach über Sorrento und die Amalfiküste nach Salerno (die Amalfiküste wäre ein zentraler Abschnitt der Tour... was lohnt dort am meisten?).

Zweiter Hauptpunkt der Tour wäre der Nationalpark Gargano und Vieste. Was lohnt auf dem Weg dahin?

Danach soll es wieder nach Rom gehen. Was lohnt auf dem Weg dahin?

Fragen dazu: 1) Macht die Tour allgemein Sinn? Oder gibt es sinnvollere Lösungen? 2) Was gibt es an interessanten Orten? Was sollten wir nicht verpassen? 3) Sonstige Tipps? 4) Ist die Tour in 8 Tagen angenehm darstellbar?

...zur Frage

Lanzarote oder Teneriffa?

  • ich weiß, es hat schon viele Fragen und Antworten zu den Kanaren gegeben, ich habe auch ganz viele gelesen. Trotzdem die Frage an die, die beide Inseln kennen. Wir waren bisher nur auf Lanzarote, im letzten Januar wieder mit den Kindern. Gewohnt in Famara an der Nordwestküste, an dem wunderbaren weiten Strand, Blick auf´s Meer und den Sonnenuntergang, das Risco im Rücken. Wir alle waren wieder begeistert, hatten Glück mit dem Wetter und wollen im Januar 14 wieder auf die Kanaren. Doch flug- und datumstechnisch bietet sich nun auch Teneriffa sehr an. Es gäbe Inseln, bei denen ich selbst für 500 Euro weniger "nein danke" sagen würde. Aber über Teneriffa lese ich so viel Gutes. Denkt Ihr Teneriffa-Kenner, wir könnten dort genauso glücklich werden? Für diese eine Woche brauchen wir nicht viel action. Wir mögen Touriburgen (Puerto del Carmen, Playa Blanca und Costa Teguise auf Lanza) überhaupt gar nicht. Wir (Erwachsenen) lieben beeindruckende Natur. Die Kinder lieben ebenfalls "Besonderheiten", wie auf Lanzarote die Cuevas de los Verdes, Timanfaya usw. Aber v.a. wollen wir ausruhen, Wärme/Sonne/Licht tanken, spazierengehen (Strand und "Land"), lecker essen usw.

Was meint Ihr, lohnt es sich, Teneriffa "auszuprobieren"?

...zur Frage

Schnorcheln im September?

Hallo zusammen!

Ich war gerade (nach langer Zeit) nochmal für zwei Wochen in Kroatien schnorcheln und tauchen. Jetzt schaue ich die Urlaubsvideos an und habe schon wieder schlimmes Fernweh. Im September habe ich nochmal eine Woche Urlaub und ich überlege ernsthaft, ob ich da nochmal schnorcheln gehe.

Normalerweise mache ich Zelturlaub mit dem Auto, aber da brauche ich bis Kroatien zwei Tage hin und zwei Tage zurück. Für eine Woche lohnt sich das nicht wirklich, sodass ich lieber fliegen würde. Und wenn ich eh schon fliege, könnte ich doch gleich wohin, wo es noch mehr zu sehen gibt. Campingurlaub mit Fluggepäck habe ich auch schon gemacht, ist aber immer etwas kompliziert. Lieber wäre mir dann ein Urlaub in einem Hotel oder einer Ferienwohnung. Kultur, Land und Leute sind eher zweitrangig, bei der Unterkunft bin ich auch nicht anspruchsvoll. Mir geht es ums Wasser. Je schöner die Riffe und je größer die Artenvielfalt, desto besser.

Was bieten sich da für Reiseziele an? Ich dachte z.B. an Ägypten (rotes Meer). Da habe ich aber gelesen, dass die Riffe meistens in größerer Tiefe liegen. Ich habe keinen Tauschschein, bin also nur mit Taucherbrille und Schnorchel unterwegs, sodass bei ca. 15 Metern Tiefe Schluss ist (und da kann ich auch nicht lange bleiben). Sieht man von der Wasseroberfläche überhaupt etwas?

Würde mich über ein paar Tipps und Empfehlungen freuen!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?