Seid Ihr irgendwo Stammgäste?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Ich bekenne mich frei zur Wiederholungsurlauberin. Seit Jahren zieht es mich immer wieder auf zwei kleine griechische Inseln, natürlich zu den selben Vermietern. Ich genieße es sehr, durch diese intensiveren Kontakte auch mal besondere Dinge zu erleben, wie die Einladung zu einer Hochzeit oder eine Privatführung durch eine Olivenölpresse. Ich finde es angenehm, sofort am Urlaubsort "anzukommen", ohne sich erst groß neu orientieren zu müssen. Man knüpft eigentlich sofort an den vorigen Urlaub an und kann sich vom ersten Tag an perfekt entspannen. Kleine Veränderungen werden sofort registriert (der Wanderweg ist endlich ausgeschildert, ein neuer Busfahrer ist eingestellt, der alte hat sich jetzt ein Taxi zugelegt, Dimitris Pfirsichbaum ist eingegangen-warum das?). Inzwischen empfinde ich geradezu etwas wie Heimweh, wenn ich länger nicht da war. Wenn man an einem thailändischen Hafen den Sonnenuntergang betrachtet und an seine griechische Lieblingsinsel denkt, dann weiß man, daß man ihr rettungslos verfallen ist. Natürlich erkunde ich auch immer gerne neue Urlaubsziele. Es muß sich irgendwo die Waage halten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maxilinde
06.07.2011, 22:19

genauso ist es...ich empfinde das immer als mein persönliches "paralleluniversun":-)

0

Ich bin mindestens einmal im Jahr in Shanghai oder in Peking, weil ich dort ein Riesen Freundes/Bekanntenkreis hab und weil ich China über alles liebe! Von dort aus mach ich halt gern auch mal Reisen in andere Regionen aber die 18 Millionen Metropole Shanghai ist schon ein Flash für sich. Früher war ich regelmässig auf Gran Canaria (Playa del Ingles) bis es mir zu den Ohren rauskam! Passiert halt ausser Sonne und Strand nicht viel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also im Ausland nicht, da will ich jedes Jahr etwas neues Sehen. Aber im Inland, also in Österreich, haben wir zum Beispiel eine Pension, in der wir so gut wie jedes Jahr für ein paar Tage Gäste sind (Thermenurlaub), weil einfach alles passt, angefangen vom super Frühstücksbuffet über die Gastfreundlichkeit, das Zimmer und nicht zuletzt die Lage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einerseits war ich selten in ein un dem selben Land auch an dem selben Ort, ausser vielleicht den Flughäfen ;-), je grösser und vielseitiger das land ist, desto häufiger kann man es natürlich auch bereisen und sich gleichzeitig bischen "bekannt" fühlen und doch Neues kennenlernen.

Aber, ich habe auch ein kleines Örtchen, an das es mich immer wieder zurück zieht, das istt allerdings eine Hütte im Gebirge, die ich von Kindesbeinen an kenne. Hat also nichts mit einer Reis zu tun, dennoch kann ich den Beweggrund Deiner Frage nachvollziehen, ich liebe diesen Fixpunkt, aber verreisen tu ich lieber an neue Orte wenn auch manchmal in bereits bekannten Kulturen und Ländern!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi , Seit 40 Jahren fahr ich nach Ulcinj (bin Deutsche) ich liebe Land + Leute möcht auch nicht mehr in Deutschland bleiben könnt mal hier mal gucken hab dort auch Unterkünfte bei sehr netten Leuten, Anreise ob mit dem Auto, Flug od. Zug-Bus ...www.loving-ulcinj.com

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

3 mal im Jahr sind wir für 2-4 Wochen in der Schweiz (ich liebe dieses Land),das ist schon wie nach Hause kommen und trotzdem gibt es immer wieder etwas Neues.Zwischendurch machen wir aber auch ein paar Kurzreisen zu neuen, unterschiedlichen Zielen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von moglisreisen
04.07.2011, 21:35

Wow, zu beneiden, da hast du ja ne Menge Urlaub!:-)

0
Kommentar von dorle48
04.07.2011, 23:14

wir sind Rentner!

0

Ich kann mich nicht erinnern, daß ich jemals zweimal am gleichen Urlaubsort gewesen wäre. Wenn ich verreise möchte ich auch immer etwas anderes, neues, sehen und erleben. Egal ob ich eine Ayurveda-Kur mache, oder zum xten mal ein Land bereist habe. Immer habe ich andere Landesteile, Unterkünfte etc. besucht. Während meiner Kindheit war das anders. Da sind wird auch zweimal hintereinander an den Balaton gefahren oder haben die gleiche Unterkunft - einfach weil sie gut war und recht nahe zum Strand gelegen - im Jahr darauf wieder gebucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja.Seit meiner Kindheit verbringe ich einige Tage im Jahr in Balatonszemes,einem kleinen Fischerdorf am Balaton.Liebgewordene Gewohnheiten,Freunde seit vielen Jahren und eine Art Heimatgefühl verbindet mich dort.

Dennoch lerne ich in anderen Urlauben die Welt kennen...Stammgast an einem Ort bedeutet ja nicht das man nur dorthin fährt.

Allerdings habe ich mittlerweile in Obertauern ein Hotel das ich gerne buche,warum sollte ich wechseln wenn alles passt und ich nur 3 Tage Ski fahren möchte?Und auch in der Türkei kristallisiert sich ein Hotel heraus das ich nach vielen verschiedenen Häusern sehr mag....für einen kurzen Aufenthalt in der Wintersaison

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir sind 2-4 mal pro Jahr in den USA, meistens in Forida. Es gibt dort immer noch neues zu entdecken. Schöner Strandurlaub ist dort ebenso möglich wie die Natur erkunden (Beispiel Everglades, Key West, usw.) oder auch Action und Adrenalin in den Themenparks. Besonders schön ist es auch jedes Jahr zu Halloween, das ist jedes Jahr etwas neues (äußerst gruselig die "Halloween Horror Nights" in den Universal Studios und "Howl-O-Scream" in Busch Gardens). Zwischendurch gibt es noch ein paar Kurztrips, aber das hat nichts mit Stammgast zu tun. Mal London, Paris, Berlin oder München. Doch in Florida sind wir Stammgäste. Allerdings nicht in den Hotels / Ferienwohnungen. Da wird auch immer mal gewechselt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Romy0,

eine schön formulierte Frage!

Und ohne das ich mir jetzt hier die Flut von Antworten durchgelesen habe: Jep, auch ich bin Stammgast, nein, nicht in einem bestimmten Hotel, sondern auf einer ganz bezaubernden Insel: Mallorca. Was für eine tolle Natur, gewürzt mit Infrastruktur, die ich brauche - herrlich.

Mindestens zwei bis drei mal im Jahr bin ich dort. Nachdem ich dort mal ein knappes Jahr gelebt habe, ist es immer wieder für mich so, als ob ich "nach Hause komme". Die Luft, die ich rieche, wenn ich schon das Flugzeug verlasse, oder wenn ich überhaupt aus dem Flughafen heraustrete...- ein prickelndes, tolles Gefühl - liebe auf den allerersten Blick und das ist bis heute so geblieben. Nennt man Leidenschaft, Leben, Genuss, Freude, Abenteuer - oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von moglisreisen
04.07.2011, 22:25

"Immer, wenn ich einen Urlaub plane, habe ich bestimmte Vorstellungen von den zu bereisenden Orten. Und jedes Mal denke ich darüber nach, ob wir irgendwo „ankommen“ werden. Sei es der Ort, die Umgebung oder die Unterkunft und die herzlichen Menschen, die uns so faszinieren, dass wir das Bedürfnis haben, immer wieder zurück zu kommen." - Bewahre dir das für dein Leben!:-)

0

Hallo,

ich fahre mindestens einmal pro Jahr in den Salento (Apulien). Dort im äussersten Süden von Italien ist es halt sehr schön, sehr warm und sehr einfach!

Seit ich letztes Jahr auf Capri war, "befürchte" ich jedoch, dass ich auch nie mehr von Capri los kommen werde... :))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, wir sind auch keine Stammgäste. Ich denk mir immer, dass es so viele schöne Plätze gibt, warum dann immer das ein und dasselbe sehen? Allerdings, kann ich schon Leute verstehen die sich nach solcher Vertrautheit sehnen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Selbstverständlich seit x-a in Kastelruth zur Skiabfahrt, meist auf der Seiseralm, stets in der Sonne im Januar, immer in der selben Hotelpension (Rosslaufhof, genannt). Das ist jedoch eine Fangfrage! Nenne ich hier x-a, dann wisst ihr wie alt ich bin. MfG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?