Sehenswürdigkeiten und Unternehmungen in Mainz?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wer Mainz langweilig findet der kennt sich nicht aus und hat sich auch nicht die Mühe gegeben, es kennen zu lernen. Ich werde über das Sehenswerte von Mainz berichten.

Am Wochenende und Sonnentagen ist ein Besuch des Wochenmarktes und des Doms zu empfehlen. Am Marktplatz befindet sich das empfehlenswerte Dom Café. Die Häuser am Marktplatz sind im alten Stil wieder aufgebaut. Hier steht die HeunenSäule, der Marktbrunnen und die Nagel-Säule. Auch die anderen Lokale und Cafés hier kann ich empfehlen. Sobald im Frühjahr die ersten Sonnenstrahlen zu sehen sind, sitzt man draußen und beobachtet das Marktgeschehen. Hauptsächlich am Samstag.

Es gibt Stadtführungen, selbst erkunden ist sicher spannender. Den Dom würde ich immer als Ausgangspunkt wählen. Danach das Gutenbergmuseum, wo auch noch eine alte Druckerpresse betrieben wird und man u.a. eine frisch gedruckte Bibelseite erwerben kann. Beim Gutenberg Museum bis zum Rhein findet man noch die unterschiedlichsten Restaurants und Weinstuben. ****Der rote Kopp gut bürgerlich****empfehlen wir, als echtes Mainzer Traditionslokal. Dann ist hier noch das Hintz & Kuntz, ein Lokal eher für jüngere Leute und ein Fischrestaurant.

Der Tempel of Isis und Mater Magna ist auch ein interessantes Museum. Über weitere Museen müsst ihr nach eueren Interessen entscheiden.

Die Altstadt mit ihren z.T. Neu erbauten historischen Gebäuden (Mainz war zu über 80% zerstört) und den typischen Wirtshäusern und kl. Shops ist bei Touristen beliebt. Ebenso der Kirschgarten, erkundet dort die Seitenstraßen, bummelt einfach ein wenig hin und her, es gibt so manch attraktives Fotomotiv. Wenn man weiter durch die Augustinerstrasse läuft kann man die Seminarkirche und später noch die Ignazkirche (barock) ansehen. An Restaurants hier empfehle ich das al Cortile italienisch, den Templer französisch und den Beichtstuhl eine urige Weinwirtschaft gutbürgerlich. Läuft man nun weiter geradeaus kommt man in den Stadtpark und Rosengarten, ein sehr schöner Park. Hier findet Anfang September das Weinfest statt und hat am Abend ein wunderschönes, illuminiertes Umfeld. Vom Rosengarten aus kann man das Main-Spitzdreieck sehen, das ist die Stelle wo der Main in den Rhein mündet. Vom oberen Teil des Stadtpark aus, vorbei am bischöflichen Palais immer geradeaus kommt man durch Grünanlagen bis zum Hauptbahnhof.

Oder man läuft zur Zitadelle und dem Drususstein und hat von da einen guten Ausblick bis zum Taunus.

Sehenswert ist die Große Bleiche eine quirlige Strasse, welche die Altstadt von der Neustadt trennt. Hier gegenüber vom Neubrunnenplatz befindet sich die Lotharstrasse und gleich am Anfang der Lotharstrasse ist das **Restaurant Geniessertreff Grünewald ** dort gibt es das beste Frühstück in Mainz, selbstverständlich auch noch andere Speisen (Siehe Internet). Selbst 2 halbe Brötchen Belag, n. Wahl, werden lecker fürs Auge angerichtet seviert, köstlich.

Folgt man der Grossen Bleiche bis zum Rhein kommt man an die Peterskirche (sehenswert) an das Kurfürstliche Schloss und den Landtag.

Überquert man die Strasse ist man auf der Rhein-Promenade, man kann sehr schön am Rhein entlang bis zur Eisenbahnbrücke laufen, hier geht es dann rechts zum Stadtpark oder links zum sogenannten Drei Brücken-Spaziergang . Man läuft über die Eisenbahnbrücke, dann über die Mainbrücke weiter auf der Maaraue am Rhein entlang mit Blick auf die Skyline von Mainz bis zur Theodor-Heuss-Brücke überquert diese und ist wie in Mainz auf der Rheinstrasse.

Ansehen sollte man auch den Schillerplatz mit Denkmal und kleiner Anlage und Fassnachtsbrunnen. Hier ist das bei jungen Leuten beliebte Restaurant Extrablatt und gegenüber das Traditionslokal Andau es handelt sich hier um ein beliebtes Bierlokal mit gutbürgerlicher Küche. Viele Gäste kommen aus dem Ministerium. Die Gaugasse nach oben kommt man zu Stephanskirche mit den weltberühmten Chagallfenstern.

Geht man am Schillerplatz links kommt man zum Gutenbergplatz mit dem Staatstheater, dem Gutenbergdenkmal und dem 50. Breitengrad der durch Mainz führt. Hier gibt es eine Menge Lokale auch für junge Leute, das Alex und Mc Donald, ein Steakhaus und eine Eisdiele auf der anderen Seite vom Platz ist das Haus des Deutschen Weines und das Theaterrestaurant.

Vergessen darf ich nicht die Christuskirche in der Neustadt auf der Kaiserstrasse! Von der Anlage in der Mitte der Kaiserstrasse kann man sie gut sehen und fotografieren mit ihrem runden Kupferdach. Es gibt hier oft Konzerte.

Erwähnen muss ich auch noch, dass die Mainzer gerne feiern; eins unserer groessten Feste ist die Fassenacht und der Rosenmontagszug. Dann das Johannisfest das in der Stadt vom Schillerplatz bis zum Rhein und um den Dom herum stattfindet und nicht zuletzt das Oktoberfest, wo die Mainzer Mädels und Buben egal ob Gross oder Klein in Dirndl und Tracht erscheinen und die bayrischen Musikgruppen wie Zwietracht, die Schürzenjäger und andere mehr da sind und auch tolle Tanzmusik spielen.

Viel Spass

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nanuk 29.10.2012, 10:34

Sehr schön, ManiH, das tönt allerdings gar nicht nach "Friedhof in Chicago" wie bobby84 das sieht :-)

0

Wenn das Wetter mal nicht sooo schlecht ist, einfach mal die Rheinpromenade entlagradeln.

Ein schöner Fleck Erde ist gegenüber von Mainz im Zwickel zwischen Rhein und Main die Maaraue (wenn auch besser an wärmeren Tagen). Historischer Grund, in den Zeiten, als die Flüsse die Autobahnen waren, fanden hier Reichstage statt.

Historischer Boden ist Mainz eh. Ausgrabungen am vormaligen Südbahnhof, der mittlerweile Mainz - Römisches Theater heisst und dann, geht auch an Regentagen, das Römisch-Germanische Museum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf folgender, offizieller Homepage der Stadt Mainz findest du sämtliche Sehens- und Unternehmungsmöglichkeiten: http://www.mainz.de/WGAPublisher/online/html/default/akah-67pdjz.de.html. Gerade die Museen bieten sich auch bei schlechtem Wetter für einen Besuch an. Viel Spaß in Mainz!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist nicht so leicht, da Mainz bekanntlich nur halb so groß, aber doppelt so tot wie der Hauptfriedhof von Chicago ist. Ansonsten: Tagsüber der Dom, abends kann man's manchmal im Unterhaus aushalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nanuk 27.10.2012, 00:44

Ich glaube nicht, dass ein "Mänzer" Deine Bemerkung schätzen würde !!

0
bobby84 27.10.2012, 06:00
@Nanuk

Die Bemerkung stammt im Original von einem waschechten Mänzer.

0

Was möchtest Du wissen?