Sehenswürdigkeiten in Sirmione am Gardasee?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich kann den anderen eigentlich nur zustimmen, denn als Sehsnwürdigkeiten an sich kann man nur die Burg und die Grotten des Catull bezeichnen. Allerdings ist das Gesamte immer das was interessant ist.

Man sollte dazu sagen, dass wir alle von der Altstadt von Sirmione reden, denn der Ort fängt eigentlich schon vor der Halbinsel an, aber das Schöne ist die Altstadt mit ihren hübschen Gassen, dem großen Platz am Hafen und der tollen Aussicht die man auf beiden Seiten und an der Spitze der Halbinsel hat. Hier findest Du einen interessanten Reisebericht mit vielen Fotos. http://www.lemonpage.de/reiseberichte/gardasee-fotos-sirmione.html

Moin,

wenn man in Sirmione ist, sollte man natürlich die Scaligerburg besichtigen, und die sogenannten "Grotte di Catullo". Letzeres ist ein fast ein tagesfüllender Ausflug zu einer landschaftlich sehr schön gelegenen Ausgrabungsstätte mit alten Villen (wenn man ganz weit geht, gibt es auch schöne Bademöglichkeiten).

Man kann dort zu Fuß von Sirmione aus hinlaufen oder mit so einer kleinen Bimmelbahn fahren.

Der Gardasee lebt meiner Meinung nach nicht so sehr von "Sehenswürdigkeiten" (da wäre dann eher Verona angesagt), sondern von seiner herrlichen Landschaft. Es gibt sehr viele nette Orte direkt am See. Wer Berge mag, sollte unbedingt in Malcesine auf den Monte Baldo fahren (oder gehen) und in diesem Ort ebenfalls die Burg besichtigen oder einfach nur in der schönen Altstadt herumspazieren.

Schön sind auch Garda, Bardolino, Lazise (Ölmühle zu besichtigen und Olivenöl kaufen), oder die etwas ruhigere Westseite.

Falls ihr guten Wein mögt, fahrt zu Ca' dei Frati in unmittelbarer Nähe von Sirmione. Dort gibt es ganz hervorragende Weine (nicht so dünn, wie die üblichen in dieser Region).

Was möchtest Du wissen?