Sehenswürdigkeiten in Palermo - was ist unbedingt eine Reise wert?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Palermo hat viele Sehenswürdigkeiten zu bieten. Am beeindruckendsten fand ich die Kathedrale. Sie besticht durch verschiedene Baustile, in der Kapelle befinden sich sechs Grabmäler mormannischer und aragonesischer Könige. An zweiter Stelle nenne ich Dir das Theatro Massimo. Es ist das drittgrößte Opernhaus Europas. Wenn Du die Möglichkeit hast, besuchte abends eine Opernaufführung oder ein Konzert. Es lohnt sich. Die Fontana Pretoria stammt aus dem Jahre 1554 und die Gebäude darum, vor allem die Dominikaner Kirche Santa Caterina, sind ebenfalls sehr berühmt. In unmittelbarer Nachbarschaft solltest Du an der Piazza Bellini San Cataldo und La Martorana besichtigen. Die Mosaiken in La Martorana gehören zu den ältesten von ganz Palermo.Die säkularisierte Kirche San Giovanni Degli Eremiti fällt durch ihre roten Kuppeln auf. Schau Dir die Via della Libertá mit ihren renovierten Jugendstilvillen unbedingt an. Gleichzeitig findest Du hier die bekanntesten Designergeschäfte. Ein Highlight, wenn Du Zeit hast, ist Monreale, etwas außerhalb des Stadtkerns gelegen. Einmalige Mosaiken in der Kathedrale. Hier wurden 2000 kg Gold verarbeitet von Spezialisten aus Ravenna. In dem sich anschließenden Kreuzgang findest Du 228 verzierte Säulenpaare, jedes ist anders gestaltet. Und die Ruhe hier, nach der brausenden Stadt Palermo..... Ich empfehle Dir eine Rundfahrt mit dem Rundfahrtbus. Hier kannst Du ein- und aussteigen wann und wo Du willst, außerdem gilt sie für 2 Tage, so daß Du dann wirklich alle wichtigen Gebäude gesehen hast, außerdem fährst Du am Hafen vorbei und am Botanischen Garten, der auch sehr schön ist.

Loirefan hat die Highlights bereits gut beschrieben. Eine Ergänzung: Abends ist im Zentrum überraschend wenig los. Da werden teils die Bürgersteige richtig hochgeklappt. Wenn Du also ein Nachtschwärmer bist, könntest Du enttäuscht sein. Und noch ein Tipp: Den Fischmarkt solltest Du Dir ansehen - und kannst dabei durchaus Hunger mitbringen, rundherum gibt's gute, einfache Lokale, teils mit netten Miniterrassen.

Ein Muss ist im Urlaub prinzipiell gar nichts. Ich kann Dir aus eigener Erfahrung sagen, dass Sizilien am Schönsten ist,wenn man einfach spontan dort das Leben auf sich regnen lässt und vor Ort schaut, was es gibt. Ich bin durch Palermo durchgeschlendert, hab dann einige Cafès ausprobiert und mich zu guter Letzt dann erst auf meinen Reiseführer gestützt. Allerdings kann ich Dir gleich sagen: Die Kirchen hatten fast alle geschlossen. Das ist in Italien immer so eine Sache mit den Öffnungszeiten. aber ansonsten hat die Stadt viel Faszinierendes, allein schon, Du solltest unbedingt eine Führung durch das Theater machen - war damals alerdings auf Italienisch!

Was möchtest Du wissen?