Sehenswürdigkeiten in Heidelberg und Mannheim?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo,

Du hast ja schon gute Tipps erhalten.

Was mir noch einfällt ist evtl. eine Rundfahrt mit der OEG (eine Art überregionale Straßenbahn). Die große Runde führt von Heidelberg über Weinheim (auch sehr sehenswert!) nach Mannheim und wieder nach Heidelberg.

Die Fahrt kann man auch umgekehrt gestalten.

Mit dem recht günstigen 24Stunden-Ticket kannst Du an jeder Haltestelle aussteigen, Dir die Gegend oder den Ort anschauen und weiterfahren - einfach so wie es Dir Spaß macht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also auch Mannheim hat eine ganze Menge zu bieten! Da sind außer den von anderen Postern bereits erwähnten Museen - die wirklich sehr sehenswert sind - z.B. das Schloss, in dem einst der Kurfürst residiert hat und in dem heute die Universität untergebracht ist. Rund um den Wasserturm befindet sich auf dem Friedrichsplatz eine der schönsten Jugendstilanlagen Europas. Noch im Original erhalten (Mannheim wurde im Krieg zu 80% zerstürt) ist die wunderschöne Christuskirche in der Oststadt. Und der Luisenpark ist eine der schönsten Parkanlagen Deutschlands. Nicht zu vergessen: Allein die schachbrettartige Anordnung der Straßen in der Innenstadt muss man mal erlebt haben. Aber schau doch mal hier: http://www.travunity.de/node/847. Da findest Du noch weitere interessante Informationen zu Mannheim.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mannheim hat viel an Kultur zu beiten, aber so richtige Sehenswürdigkeiten gibt es dort kaum. In Heidelberg dagegen solltest du aufs Schloss gehen und die die Altstadt anschauen. Beis chönem Wetter ist auch ein Spaziergang auf dem Philosophenweg sehr schön.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mannheim hat einige sehenswerte Museen, so das Technik- und Arbeitsmuseum (Technoseum nennen sie das jetzt), das Reiss-Engelhorn-Museum, die Kunsthalle und das Schloss/Schlossmuseum.

Heidelberg überzeugt eher mit dem relativ gut erhaltenen Stadtkern und seiner Lage am Neckar mit Schlossberg und Philosophenweg.

Also, Regentage für Mannheim, Sonnentage für Heidelberg :-). Wenn Dich die Museen interessieren, wirst Du in Mannheim mehr Zeit brauchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Heidelberg darf eine Wanderung den Königsstuhl runter (!) nicht fehlen. Rauf wäre zu anstrengend, da die Treppen geradeaus den Berg hoch verlaufen. Ich finde die Wanderung durch den Wald schön vor allem auch, weil man direkt in der Altstadt rauskommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meiner Meinung nach hat man beide Städte an jeweils einem Tag gesehen.

Mannheim bietet nicht wirklich viele Sehenswürdigkeiten. Heidelberg dagegen ist eine echt tolle Stadt und da ist man auch einige Stunden gut beschäftigt.

Tipp: Es gibt von ADAC einen CitySightseeingführer, da findest Du einen "vorgefertigen" Stadtspaziergang, den ich nur empfehlen kann.

Ebenfalls in der Gegend und zu empfehlen, ist das Schloss Schwetzingen. Der Park ist echt toll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
dorle48 11.04.2011, 17:40

würde mich auch mehr auf Heidelberg konzentrieren

0

Das Mannheimer Schloss ist auch empfehlenswert. Der Rest ist aber leider sehr "durchgeplant"... In Heidelberg kann man auf den Turm der Heiliggeistkirche rauf und sich dann von dort aus alles angucken, auch, wo man noch hin will. Alternative zum Schloss ist die Thingstätte (Germanenkultstätte) auf dem gegenüberliegenden Hügel. Auch sehr imposant!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

falls Du dich für Architektur interessierst und, wie ich, Frei Otto schätzt, solltest Du dir seine ästhetische Multihalle ansehen. Ich bin davon begeistert- mein "Geheimtipp". Ein Eindruck: http://de.wikipedia.org/wiki/Multihalle

Für mich Mannheims Hauptsehenswürdigkeit.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?