Sehenswürdigkeiten in Chiapas, Mexiko?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

ja das Wichtigste ist genannt, aber ich ergänze das noch um paar Tipps, die mir als Kommentar jetzt zu lang sind (oh ja, wenn mir das jetzt so ansehe).

Palenque unbedingt. Möglichst früh wg. der Hitze und Besuchermengen (und bis ins hinterletzte Eck gehen, dann kann man die Brüllaffen in der Früh auch hören). Standen um 8.00 vor der Kasse und haben fast bis 12.00 dort verbracht.

Wir hatten Mietwagen und haben dann noch eine Tagestour von Palenque aus zu Misol Ha, Agua Azul und zu so einer Hängebrücke gemacht. Bei Misol Ha kann man auch baden/planschen und (wer sich traut) vom Felsen ins Wasser springen.

Das Einfachste/Flexibelste wäre natürlich ein Mietwagen z. B. für einen Tag Rundfahrt. Denke aber auch, dass es Pauschaltouren von Palenque aus gibt. Mit den Öffentlichen stelle ich mir das eher schwierig vor, da die ja nicht die einzelnen Plätze anfahren, sondern dich an einer Hauptstraße absetzen.

Und 3 Nächte bzw. 2 volle Tage für Palenque und Umgebung kann man ruhig einplanen.

Die Fahrt von Palenque nach Cristobal war eine Tagesfahrt!! für grad mal ca. 300 km.

In Cristobal lasst euch neben dem Markt und den üblichen Dingen für die Abendgestaltung die Bar Revolucion nicht entgehen. Mitten in dieser "Fußgängerzone", mexikanische Livemusik, sehr urig und heftige Bier-Tequila-Mixgetränke. Nichts für Leute mit empfindlichen Ohren und Platzangst. Aber Spaß.

Die Touren zu Indianerdörfern kannst du in Cristobal buchen. Habe ich nicht gemacht, da ich dieses Menschen-wie-Tiere besichtigen nicht so gerne mag, ist aber sicherlich interessant.

In Cristobal waren wir in der Casa Na Bolom, ein einfaches Hotel mit kleinem Museum und einem wunderschönen romantischen Innenhof, sauber, kein Luxus (ca. 100 USD/Zimmer), aber sehr viel Atmosphäre und ca. 10 Min. gemütlich zu Fuß zum Markt/Zentrum.

Der Sumidero Canyon stand auf unserem Programm, mussten wir aber leider wg. Montezuma sausen lassen :-( Würde ich auf jeden Fall machen.

Hier noch was zu Unterkunft in Palenque etc.

http://www.reisefrage.net/frage/yucatn-mietwagen---bungalow-empfehlung

Und, wenn ihr es euch leisten könnt/wollt, empfehle ich wirklich einen Mietwagen. Manche sehenswerten Stätten (grad die nicht so bekannten) sind ab vom Schuss, das stelle ich mir mit Bussen unheimlich anstrengend vor. Im Link oben habe ich auch bisschen was zum Fahren mit Mietwagen geschrieben.

Ach, werde schon wieder ganz wehmütig, war ein klasse Urlaub, wünsche viel Spaß :-)

DoppelDH!

0

Außer Agua Azul gibt es die Mayastaetten Palenque , Bonampak und -ruhig mit wenigen Besuchern- Yaxchilan, mitten im Urwald, möglichst mit einer Bootsfahrt auf dem Rio Usumacinta verbinden! Dann gibt es noch sehenswerte Indigenadoerfer im Umland von San Cristobal de las Casas, das wegen seiner kolonialen Kulisse auch sehenswert ist. .

Aber Achtung, wegen großer sozialer Probleme in Chiapas kommt es ab und an zu politischen Unruhen und damit verbunden Strassenkontrollen durch das Militaer. Touristen sollen aber nicht gefährdet sein.

Die Maya-Stätten von Palenque sind ein Muss. Bonampak und Yaxchilan sind Zugaben, zumal sie etwas aufwendiger zu erreichen sind (auch wenn man nicht mehr zwingend aufs Boot angewiesen ist; wobei die Bootsfahrt schon etwas hat).

Ein weitere Muss ist der Sumidero Canyon bei San Cristobal. Die Wasserfälle von Misol Ha, Agua Azul und sind ein schönes Ausflugsziel, auch zum entspannten Plantschen.

San Cristobal de las Casas hatte Bube44 bereits erwähnt. der Indio-Markt dort ist bekannt, neben der Kolonialarchitektur.

DH!

0

Was möchtest Du wissen?