Sehenswertes im Chianti-Gebiet in Italien?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das Chianti Gebiet liegt zwischen Florenz und Siena und da hast Du ja schon mal 2 Gründe, um dorthin zu fahren. Es ist ein sehr schönes Gebiet....Wein und Oliven....Hügel...und das Besondere sind die Burgen und Schlösser. Die Etrusker gaben diesem Gebiet auf Grund seines reichhaltigen Wasservorrats, den Namen "clante", was Wasser bedeutete. Nach der etruskischen Herrschaft brachten die Römer die Entwicklung des Chianti-Gebiets voran. Später wurde das Chianti-Gebiet immer zum Konflicktgrund zwischen Florenz und Siena. Im 13. Jahrhundert versuchte Florenz mit dem Bau von Schlössern und Festungen seine erworbene Stärke ganz besonders gegenüber dem Gegner Siena zu beweisen. Doch leider verarmte die einfache Bevölkerung in dieser Zeit immer mehr. Während der Medici-Ära wurden viele Festungen in pompöse Villen umgebaut. Darüberhinaus wurden Land und Wald in landwirtschaftlichen Boden umgewandelt und somit begann der Anbau von Weinreben und Olivenhainen. Die idealen Bedingungen brachten einen Wein von hervorragender Qualität, so dass der Wein schließlich die wichtigste Einnahmequelle der Region wurde. Infolgedessen wurden zahlreiche Gutshäuser erbaut, von denen man viele heute noch bewundern kann oder in Form eines Agriturismo, d.h. Ferien auf dem Lande, den Urlaub verbringen kann. Die bekannteste Straße, um durch das Chiantigebiet zu fahren, ist die "Via Chiantigiana", die südlich des Arno beginnt und nach Siena führt. http://www.greve-in-chianti.com/de/castles.htm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Chianti ist sehr schön, dabei etwas rauher und hügelig-bergiger als andere Gegenden der Toskana. Der netteste Ort, den ich gesehen habe, war Rada - und den empfehle ich gerne weiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?