Sehenswerte Städte im Baltikum?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Natürlich ist Riga immer eine Reise wert und vor allem das Jugendstilviertel (falls du dich für Architektur interessierst) einen Besuch wert. Wenn du auch Städte außerhalb der großes Städte erkunden willst, fand ich das Städchen Cesis nord-östlich von Riga sehr toll, auch weil bei der Burg eine tolle Konzertreihe war. Aber auch um die Natur zu genießen ist Cesis ein guter Standpunkt.

Natürlich sind auch die alte Hansestadt Riga, vor allem wegen seiner wunderschönen mittelalterlichen und Jugendstilbauten, und Vilnius mit seinem sehenswerten Barock-Innenstadt-Ensemble (übrigens auch UNESCO Weltkulturerbe) unbedingt 'besuchenswert'! Aber auch Trakai mit seiner wieder vorbildlich restaurierten Burg oder Tartu, das frühere Dorpat müßte man eigentlich besuchen. Und natürlich würden eigentlich auch Königsberg/Kaliningrad, Danzig/Gdansk, Marienburg/Malbork oder Elbing/Elblag mit seinen zahlreichen Kirchen aus vielen Jahrhunderten dazu gehören, denn auch das frühere Ost- und Westpreußen gehörte zum 'Baltikum'.

Darüber hinaus gibt es zahllose kleine sehenswerte Ortschaften!

Neben Tallinn ist auch noch die Universitätsstadt Tartu in Estland empfehlenswert. Mit dem Bus sind das ca. 2 Stunden von Tallinn. Sehr nette kleine Stadt, und vor allem im Frühling viel buntes Treiben auf den Straßen. Vor allem für junge Leute ein Muss.

Was möchtest Du wissen?