Sehenswerte Orte in Galiläa, Israel?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In Nazareth, wo Jesus seine Kindheit verbrachte, gibt es einige heilige Stätten, gewundene Gassen, Kirchen und Klöster. In Kapernaum hielt Jesus seine Bergpredigt. Die weiße Kalksteinsynagoge ist ein Symbol für Juden als auch für Christen. Die Stadt Tiberias wurde von König Herodes gegründet. Der Talmud, das jüdische Gesetzbuch, ist auch hier entstanden. Von Tiberias aus hast du eine wunderschöne Aussicht über den See bis hinüber zu den Golan Höhen auf der anderen Uferseite. An der Seepromenade gibt’s gute Fischrestaurants. Am frühen Morgen solltest du auf den Fischmarkt gehen. Besuchenswert sind auch das Altertumsmuseum, die Kirche St. Peter, das Grab des Rabbi Moses ben Maimon und das auf einer Anhöhe gelegene Grab von Rabbi Akiba.

Danke für den Stern!

0

Der Norden Israels bietet eine Vielzahl interessanter Orte. So liegen neben den Golanhöhen im Norden die Quellflüße des Jordan im Banyas Nationalpark. Nazareth, der Berg der Seligpreisung, Kapernaum und viele biblische Orte am See Genezareth sind bekannt. Es ist nur ein Katzensprung hinüber an die Mittelmeerküste über den Carmel nach Haifa. Dann geht die Fahrt weiter nach Norden bis Akko zur alten Kreuzfahrerfestung. Weitere Informationen und Antworten [...] . Herzliche Grüße, Shalom Richard Krauß, CEO

Was möchtest Du wissen?