Schülersprachreisen

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Zunächst mal, nix für ungut, aber die Frage kam hier schon oft, oben rechts über die Suchfunktion findest du ganz sicher noch mehr Antworten.

Außerdem, grundsätzlich würde ich für Englisch auf jeden Fall England empfehlen. Malta wird zwar immer mal wieder empfohlen, doch das Englisch ist dort spätestens außerhalb der Schule sehr gewöhnungsbedürftig.

Sprachreisen gibt dorthin es reichlich, google auf jeden Fall ganz gezielt nach "Sprachreise England" oder je nach Alter auch "Schülersprachreisen England" und maile dann wirklich alle Anbieter auf den ersten drei, vier Seiten an und stelle deine persönlichen Fragen. Ach ja, günstig und billig ist nicht das selbe... vergleiche auf jeden Fall die Leistungen.

Die bunten Kataloge, wie nett jemand am Telefon ist (derjenige ist ja nicht vor Ort dabei) oder irgendwelche Verbandszugehörigkeiten oder Siegel sagen da herzlich wenig über die Qualität aus. Auch die Empfehlungen hier sagen nicht immer viel aus, da zuweilen auch Schulen sich selbst empfehlen.

Wichtig ist meiner Meinung nach:

  • maximale Anzahl der Schüler pro Klasse
  • Anzahl der Schüler pro Gastfamilie
  • Qualifikation der Lehrer
  • muttersprachliche Lehrer
  • internationale Klassen (sonst redet ihr untereinander alle nur deutsch)
  • Anzahl der Unterrichtsstunden (60 Min), nicht Unterrichtseinheiten; einige machen Werbung mit viel Unterricht, aber es sind dann nur 40-Minuten-Unterrichtseinheiten!
  • was ist wirklich im Preis enthalten (Endpreis= Anreise + Unterkunft + Verpflegung + - Freizeitprogramm usw.). Hier gibt es bei vielen Anbietern inzwischen den Ryan-Air-Effekt. Da wird mit einem billigen Preis geworben und dann kommt alles mögliche hinzu.

Also, an die Arbeit ;-)

Übrigens: Ich selbst war zwar in den letzten Jahren nicht in einer Schule in England (oh je, das war schon in den 80ern), aber meine Nichte, und die war sehr zufrieden; wenn du also eine persönliche Empfehlung haben willst, hier ist sie: Europro Language (www.europrolanguage.com) - das ist nicht so ein riesen Laden, sondern eher familiär geführt und damit persönlicher..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
tauss 14.01.2015, 20:36

Gute Zusammenfassung. Ergänzen würde ich noch: Gleichaltrige in der Gastfamilie?

1

Was möchtest Du wissen?