Schüleraustausch USA Regeln 2013 Jugendliche ?????

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo, ich war ein Jahr in England, aber ich habe auch so meine Erfahrungen gemacht, denn ich war noch nicht 18 während meines Austausches.

Es ist tatsächlich so, dass die Organisationen sehr streng sind, was Alkohol und Rauchen angeht. Es kommt aber immer auf die Person vor Ort an. Wir hatten zum Beispiel eine Koordinatorin die selbst mehrere Packungen Zigaretten am Tag geraucht hat und nicht gerade wenig getrunken hat, der war das egal. Solange der Rest nichts mitbekommt. Du solltest sowas immer mit deiner Gastfamilie absprechen, wenn die einverstanden sind ist es meist in Ordnung, wenn nicht solltest Du es lassen. Straftaten sind auch so ein Problem, auf der anderen Seite - stell Dir vor, es gibt einen Geburtstag in Deiner Gastfamilie und Du sollst mit Sekt mit anstoßen, dann wäre es unhöflich es nicht zu tun und niemand wird Dich dafür bestrafen. Wenn Du jede Nacht auf wilden Parties bist und immer volltrunken nach Hause kommst sieht die Sache schon anders aus.

Ich kann nicht sagen wie es in den USA ist, aber in England ist es durchaus so, dass Alkohol und Zigaretten sehr viel stärker verbreitet sind als hier in Deutschland und dass man in gewisser Weise ausgegrenzt wird, wenn man nicht mitmacht. Ich konnte es trotzdem schaffen, meine Norwegische Gastschwester hat leider mit dem Rauchen angefangen und konnte seit dem nicht mehr aufhören. Man muss da sehr stark sein.

Viel Glück! :)

Ich nehme an, dass nicht nur us- amerikanische Jugendliche gerne (und vor allem alberne) Regeln der Erwachsenen brechen. Die dortige realitätsferne Bevormundung, allen Menschen unter 21 Alkohol zu verbieten, ist nicht gerade erfolgreich, wie die von Dir geschilderte Praxis zeigt. Im Gegenteil.

Ansonsten würde ich, wie bereits kürzlich geschrieben, gerade vom Kiffen gründlich abraten. Du gefährdest schlicht Deinen Aufenthalt und evtl. sogar spätere USA- Reisen.. Und bei Alk könnte ein Mensch wie Du, der bereits allein in die USA fliegen kann, ebenfalls selbstbestimmt Abstand nehmen, selbst wenn er von der Gastmutter dazu "verführt" wird.

Was möchtest Du wissen?