Schottland in 5 Tagen

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nackte Strecke mit dem Auto ohne Sonderanforderungen: Glasgow-Glen Coe-Fort William-am "Great Glen" entlang nach Inverness, vorher unbedingt Burgruine Castle Urquhart besichtigen (malerischer Standort am Loch Ness)- Edinburgh-Glasgow. Die Strecke bis Edinburgh geht theoretisch an einem Tag, aber man kann z.B. Glen (=Bergtal) Glen Coe näher erkunden und dazu in Fort William übernachten, bietet als Ort nicht viel. Dafür wäre mit dem Ben Nevis die höchste Erhebung Schottlands in der Nähe und die gleichnamige Distillerie http://www.bennevisdistillery.com (nur zur Info, war noch nie da. Inverness bietet auch nicht viel, man könnte auch die gut ausgebaute Strecke nach Edinburgh durchfahren. Zu Edinburgh reicht der Platz nicht, es ist die schönste Stadt Skandinaviens (mindestens). Ob es in Schottland Nationalparks gibt, weiß ich gar nicht; die Frage auch, Parks welcher Nation (die Schotten bezeichnen ihr Land als "nation"). Eine Vogelklippe könnte man östlich von Edinburgh bei St. App angucken. Eine Megalithenanlage gibt es auf den Orkneyinseln (die zu weit abseits liegen), auf dem Festland meines Wissens keine. Pubs gibt's an jeder zweiten Ecke (naja, fast). Wenn man Bier mag sollte man unverbindlich gucken, was im Ausschank ist, viele Pubs haben "guest beers"; sonst gibt es sehr oft nur Massenbiere. Ich wünsche euch viel Spaß, und grüßt mir mein Schottland.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nanuk
21.06.2013, 00:40

DH !

0

Erstmal eine Gegenfrage: Werdet Ihr ein Auto mieten ? Nein .... hmmm.... Und abends wollt Ihr immer in Glasgow sein ?

Nicht ganz leichte Randbedingungen, ich versuchs mal.

  • Den Clyde runter mit dem Zug, oder stilecht mit dem Ausflugsdampfer nach Largs. Etwas verquimte 60er-Jahre-doon-de-watter-Atmo, vielleicht gibts sogar noch Bingo-Hallen (obwohl das strikte Rauchverbot denen ziemlich zusetzte). Von Largs aus Fähre nach Great Cumbrae Island und dort Sommerfrische. Rad mieten und einmal Insel umrunden oder so. Wenn ich mich recht entsinne, hats da auch wenigstens einzelne Hinkelsteine, mal vor Ort fragen. Sonst nach Gourock und dort nach Dunoon übersetzen, auch n bisschen Wochenenfrische.

Etwas weiter südlich zwischen Ayr und Girvan wäre hoch auf einer Klippe das Culzean Castle zu besichtigen, feine Architektur in schöner Lage. Vorgeschmack gibts auf den Rückseiten der 5-Pfund-Noten der Royal Bank of Scotland.

In die Highlands fährt die West Highland Railway. Fängt recht locker an, erst durch die Vororte, dann die Meeresbucht des Loch Long entlang, dann über den flachen Pass zum Loch Lomond. Und dann gehts mit ernstzunehmender Highland-Szenerie los. Ab Crianlarich durch Gegenden, in die auch keine Strasse mehr hinführt, Rannoch Moor. Und dann kommt Corrour, 15 Kilometer bis zur nächsten öffentlichen Strasse, aber zum Wochenende umsteigefreie Schlafwagenverbindung nach London. Manche erinnern sich noch an den Film Trainspotting. Bis Ft. William oder bis Mallaig über das Glenfinnan-Viadukt, wie Harry Potters Hogwarts Express (wobei das hin und zurück an einem Tag schwer wird).

In Crianlarich teilt sich der Zug, ein Teil fährt nach Oban, ein quirliger Fährhafen für die Hebriden. In Oban direkt vorne am Wasser die Destille des gleichnamigen Single Malt. Als zwei-Tage-Tour, Zug GLA-Ft. William, dann Bus durch Glencoe nach Oban oder am Meer entlang und ab Bonawe mit dem Schiff des Glen Etive befahren und Seehunde und Berge schauen, ab Oban mit dem Zug zurück sollte das gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

5 Tage ist besser als gar nichts :-) Das Loch Lomond und die Trossachs sind die offiziellen Nationalpärke Schottlands und der Cairngorms National Park. Um Burgen braucht ihr nicht besorgt zu sein, die findet ihr an allen Ecken. An Fort William würde ich jedoch vorbeifahren, da gibt's nichts zu sehen, ebenso Inverness. Lohnenswert, evt. auch Stirling und das Freilichtmuseum Culloden bei Inverness. Sehenswert wären auch das Urquhart Castle (Ruine) bei Inverness, das Dunrobin Castle (inkl. Falkenshow) oder Blair Castle, falls ihr über Pitlochry zurückfährt. Es gäbe noch sehr viel zu sehen, aber nur, wenn ihr nicht jeden Tag ab Glasgow losfährt. Nehmt doch einfach jeweils ein anderes Hotel und reist in der Frühe weiter. Uebrigens, der Stechginster ist momentan in ganz Schottland in voller Blüte!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nanuk
21.06.2013, 00:36

Sorry, das ging etwas schnell mit der rf Uebermittlung. Somit 2. Teil: In Schottland ein Auto mieten hat eindeutige Vorteile! Beschreiben ist eher mühsam, wenn man Schottland zu gut kennt, da es wirklich sehr viel zu sehen gibt, was in einer einzigen Reise gar nicht zu bewältigen ist. Megalithen und Steinkreise habe ich selber nur auf Orkney gefunden (Ring of Brodgar), aber hier findet ihr vielleicht noch etwas an Vorschlägen: http://international.visitscotland.com/de/schottland-reise-inspiration/rundreise-vorschlaege/ Ich wünsche euch beiden jedenfalls einen ganz tollen Aufenthalt.

1

Was möchtest Du wissen?