Schon mal eine Sprachreise gemacht?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Sprachreisen kann ich sehr empfehlen wenn man sich wirklich für die Sprach interessiert. Ich war Au Pair in den USA und das hat mir sprachlich wie auch persönlich viel gebracht. Später habe ich mal eine dreiwöchige Sprachreise (über einen Veranstalter gebucht) nach Spanien unternommen. Dort habe ich in einer Jugendherberge gewohnt und hatte jeden Tag Sprachunterricht. Ich habe mehr gelernt als in meiner gesamten Schulzeit, habe viele Menschen kennen gelernt und auch viel über die Kultur des Landes. Es hat mir gut gefallen und ich würde es wieder machen, auch wenn ich nun nicht mehr in den Zwanzigern bin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grüß dich Hallooo, ich habe mal eine Schülersprachreise nach England gemacht, da war ich 17. Wir waren in Hastings und London, an der Südküste von England und in der Hauptstadt, das war cool. Also zum erklären, wir waren eine Woche in Hastings und sind dann eine Woche in London gewesen. Am Vormittag haben wir den Sprachunterricht gehabt und am Nachmittag haben unsere Betreuer mit uns etwas unternommen. Wir sind nach Beachy Head gefahren(Steilklippen), nach Brighton, nach Camber Sands(cooler Sandstrand) und einiges mehr. In London war es genauso, wie hatten wieder Vormittags Sprachunterricht und dann haben wir am Nachmittag die Stadt besichtigt. Halt die Sehenswürdigkeiten von London, auch ne Stadtrundfahrt und ne Fährfahrt auf der Themse war dabei. Cool war Madame Tussauds und das London Eye und das Musical was wir besucht hatten. Wir waren in Gastfamilien und die waren immer nett zu uns. Also der Sprachunterricht war ok, da man ja nur zwei Wochen hat und aus meiner Sicht schon was lernt aber cool war mit anderen Leuten den Sprachunterricht zu haben, also aus anderen Ländern. Ich wünsch dir viel Spaß wenn du ne Sprachreise machst, das lohnt sich auf jeden Fall!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey, ich habe eine Sprachreise nach Dublin gemacht. Mit 20 Jahren war ich bei einer Gastfamilie wo ich mit einem anderen Teilnehmer gewohnt habe. Die 3 Wochen waren wirklich sehr hilfreich. Mit der Familie und meinen Mitschülern habe ich immer noch kontakt. Es gibt bei meiner Sprachschule gab es einen Intensivkurs und nach dem Unterricht konnte man dann super in die Stadt gehen. Die Sprachschule heisst Linguaviva. Hast du dich schon für etwas entschieden?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hab letzte Sommerferien eine Sprachreise nach Los Angeles gemacht und es war einfach meeega! :) Würde ich jedem empfehlen. Es war einfach alles super. Die Leute waren sowas von nett, meine Gastfamilie war super, das Wetter ist sowieso das allerbeste, wir haben total gute Ausflüge gemacht und der Unterricht war auch auszuhalten (nur 4 mal die Woche 2 Doppelstunden Englisch). Okay, vielleicht lag es auch am Reiseziel. Die Sprachreise hat insgesamt 4 Wochen gedauert und ich war mit einer guten Freundin zusammen da. Die meiste Zeit haben wir bei einer Gastfamilie in L.A. gewohnt, aber für 4 Tage haben wir einen Ausflug nach San Francisco gemacht und für 2 Tage einen nach Las Vegas. Es hat sich wirklich gelohnt. Ich habe so viele neue Eindrücke gewonnen. Wir haben Ausflüge zum Walk of Fame, Disneyland, Universal Studios, zu einem Baseballspiel und noch ganz viel anderes gemacht. Mit der Gastfamilie waren wir auf Poolpartys, in den Bergen wandern, im Desert mit echten Waffen schießen, shoppen und sowas. Man hat die Kultur des Landes aus direkter Nähe kennengelernt. Und das mit dem ungesunden Essen stimmt echt :D Total viele Burger, alle 100m ein Fast-Food-Restaurant und alles ziemlich süß. Ich hab in der Zeit 4kg zugenommen glaub ich. Aber es hat sich trotzdem gelohnt. Californien ist echt ein super schöner Staat. Auch der Vergleich zwischen den drei Städten Los Angeles, San Francisco und Las Vegas war beeindruckend, weil die Städte total unterschiedlich waren. Meine Englischkenntnisse haben sich auch ein bisschen verbessert. Okay, es war auch ziemlich teuer, das ist ein großer Nachteil... Mit Taschengeld kam ich bestimmt auf 3000€, aber es war einfach eine unbeschreiblich schöne Zeit. Ich habe auch immer noch Kontakt zu der Tochter aus meiner Gastfamilie und sie haben mir angeboten, sie nochmal zu besuchen. :) Das Geld habe ich teilweise durch Zeitungen austragen und Nachhilfe geben zusammen bekommen, teilweise gespart und ein bisschen haben mir meine Eltern dazu gegeben. :) Es gibt natürlich auch günstigere Sprachreisen, wenn du zum Beispiel nach England, Spanien oder Malta willst, weil da auf jeden Fall schon mal der Flug weg fällt. Aber ich finde, wenn man ein Ziel vor den Augen hat, für das es sich lohnt zu sparen, ist es viel einfacher. Ich hab auch schon einen Schüleraustausch mit England und Prag gemacht, das waren auch gute Erfahrungen und hat Spaß gemacht. Aber Los Angeles kann so leicht keiner toppen. Wenn du irgendwelche speziellen Fragen hast, kannst du sie gerne noch stellen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Halooo, ich habe dieses Jahr eine Sprachreise mit EF nach Brighton gemacht. Es war alles sehr gut organisiert von der Ankunft bis zum Abflug. Der Unterricht war lehrreich und sehr abwechslungsreich, durch 2 verschiedene Lehrer einer aus Kanada und Großbritannien und durch Projektarbeit und Ipad-lessons. Außerdem machten wir dort sehr viele Ausflüge. Wir fuhren zweimal nach London. Das erste Mal machten wir eine Sightseeingtour, was wirklich cool war weil zur selben Zeit auch noch die Olympischen Spiele in London und man wirklich ziemlich nah am Geschehen war. Ganz London dekoriert mit Flaggen und Girlanden. Beim zweiten mal waren wir zum shoppen dort, aber ein Tag reicht nicht dafür ist London zu groß. Wir gingen auch ins Sea Life in Brighton und zum Laser tag spielen. Abends hatten wir dann immer Parties an verschiedenen Locations. Diese waren sehr nützlich um neue internationale Bekanntschaften zu schließen. Die Leute in der Sprachreise kamen vor allem aus Europa. Wir lernten aber auch Taiwanesen oder Japaner kennen in unserer Gastfamilie. Deswegen würde ich dir empfehlen wenn du eine Sprachreise machst auf jeden Fall in eine Gastfamilie zu gehen, da man dort viel mehr von der ganzen Kultur mitbekommt. Alles in allem ist eine Sprachreise also nur zu empfehlen. Ich hatte den besten Sommer meines Lebens. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey Halooo, ich habe vor einigen Jahren eine ziemlich lange Sprachreise gemacht - ging über mehrere Monate und ich kann ein solche Erfahrung nur jedem empfehlen. Ich bin nach Frankreich gegangen ohne französisch zu sprechen und habe es dort an einer Sprachschule gelernt. Gelebt habe ich bei einer Gastfamilie bzw. bei einer älteren Dame, die sich viel Zeit genommen hat, mir ihre Sprache näher zu bringen. Man lernt viel über die Kultur, lebt eine andere Sprache und lernt sich selbst von einer anderen Seite kennen. Ich würde Dir auf jeden Fall empfehlen, während der Sprachreise bei einer Gastfamilie zu wohnen, denn dort lernst Du die Sprache am besten und findest einen direkten Zugang zur Kultur des Landes und dem Alltag. All das bliebe Dir in einem Hotel verborgen, was sehr schade wäre. Ich habe heute - Jahre später - noch Kontakt zu meiner Gastomi und auch zu den Leuten die in in meiner Zeit in Frankreich kennengelernt habe. So bleibt auch die Sprache in Erinnerung und rostet nicht vollständig ein. Also ich kann es nur jedem empfehlen, denn man wächst an all diesen Herausforderungen die sich im Ausland zwangsläufig ergeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, aber im Zuge eines Austauschs, Schüler und dann später Studentenaustausch oder dann nochmal als Au pair! Alles war klasse und ich könnte es mir anders auch gar nicht mehr vorstellen.

Das echte Kurs besuchen und lernen gehen ist wohl nicht das meine! Hatte genug davon in der Schule!

All meine anderen Sprachkenntnisse habe ich ohne Schule erworben, die mögen teils zwar kläglich sein, teils aber auch einfach so gar nicht übel!

Und Du musst Gruppentauglichkeit mitbringen ums auch gut zu finden, das ist bei mir leider nicht der Fall...

mach wie Du denkst, aber meiner Erfahrung nach lerne ich am besten einfach so im Lande, ohne Schule und ohne pauken!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Kollegin Daniela hat eine Italienisch-Sprachreise nach Bologna unternommen, war ganz begeistert und hat über ihre Erfahrungen gebloggt - vielleicht hilft dir das ja weiter! :)

http://blog.statravel.de/sprachreise-nach-italien/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

rfsupport 06.04.2011, 15:31

Liebe KarenSTA,

bitte achte in Zukunft darauf, dass Eigenwerbung auf reisefrage.net nicht erlaubt ist.

Herzliche Grüße,

Caro vom Support

0
KarenSTA 07.04.2011, 09:23
@rfsupport

Oh, sorry! Es handelt sich dabei doch um einen Blogpost mit persönlichen Reiseerfahrungen... zählt das bei euch als Werbung, nur weil es kein privates Blog ist?

0
rfsupport 07.04.2011, 17:21
@KarenSTA

Liebe KarenSTA,

nicht so schlimm, in Zukunft weißt du es ja. Blogs, die nicht privat sind, sondern zu einem Reiseanbieter gehören, sind auch nicht erwünscht auf der Plattform.

Herzliche Grüße,

Caro vom Support

0

Ich hab mal in Kapstadt einen Sprachurlaub verbracht. Das war wirklich super. Gelernt hab ich zwar nicht so viel, aber wir haben mit unserer Lehrerin die ganze Gegend abgeklappert. Und sie hat mir auch Billiardspielen beigebracht. Selbstverständlich haben wir nur Englisch gesprochen! Kann ich auch jedem empfehlen. Es hat sehr viel Spaß gemacht. Gewohnt habe ich während des Aufenthalts in der WG der Schule.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier gibt es viele Erfahrungsberichte von Sprachreisen. Allerdings nur von dem Anbieter. Aber sicherlich schon mal gut umeinen Eindruck zu bekommen.

http://www.ist-erfahrungsberichte.de/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?