Schönste Reiseziele in Namibia?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Windhuk für ein oder 2 Tage, geh zu Jo's Restaurant mal ein Steak essen, Lüderitz, ganz interessant wegen der Historie, Swakopmund unbedingt eine Wüstenfahrt mitmachen, die Namibwüste,die Mondlandschaften, hat was. Der Fischriver canjon einmal von Hobas aus gesehen und ganz im Süden Ai Ais zum baden in den heissen Quellen, der sesriem Canjon wegen der Dünen und nicht zu letzt die Etoscha Pfanne. Wenn noch Zeit ist würde ich zu den Himbas in den Nordwesten hochfahren, oder in den Kaprivi, wegen der Tiere. Vielleicht nicht in der Reihenfolge, aber das sind die Highlights. Du brauchst aber etwa 3 Wochen um das zu sehen. Gute Reise

Drei Wochen sollten schon drin sein. Die schönste Zeit für Namibia um Tiere zu beobachten ist September / Oktober. Der Norden hat sehr viel Vegetation. Caprivi und auch die Epupa Fälle sind ein Traum. Weiter südlich gibt es Twyfelfontain und auch der Brandberg die sehr schön sind. Dort trifft man auch auf Wüstenelefanten. Dann die Spitzkoppe ist sehr schön. Vielleicht zwei oder drei Tage Swakopmund mit einplanen, dort kann man viel unternehmen - Tommys Desert Tour, Quadbike fahren, Ski fahren oder Sandboarden oder eine Katamaran Tour ab Walvisbay. Der Süden Namibias hat dann wieder eine ganz andere Landschaft. Viel Wüste und Felsen. Na ja. Kommt also drauf an, was ihr sehen möchtet. Fahrt aber lieber selbst. Also keine große Gruppenreise a la Hummeldumm. Namibia wird dir gefallen. Alles noch sehr deutsch, manchmal sogar etwas zu viel und es ist schon lustig, wenn ein Schwarzer vor dir steht und Hans Werner heisst.

Da gibt es einige Punkte die sehenswert sind. Die Hauptstadt Windhuk, Swakopmund am Meer, die Namibwüste mit den Dünen, die Fischflussschlucht ganz im Süden und nicht zu letzt der Etoscha Nationalpark.

Was möchtest Du wissen?