Schönste Ecken an der spanischen Costa Gaditana westlich von Gibraltar?

1 Antwort

Dieser Küstenabschnitt ist fast überall sehr schön. Conil de la Frontera, Chiclana, Barbate und Zahara de los Atunes sind nette Orte. Etwas von der Küste entfernt empfehle ich das Städtchen Vejer de la Frontera für einen Ausflug. Die alte Küstenstadt Cadiz würde ich auch besuchen, aber nicht unbedingt als Daueraufenthaltsort wählen (also nicht als Badeurlaubsort). Nördlich gelegen ist der Nationalpark Coto de Doñana (auch Parque Nacional de Doñana). Dieser ist für Besucher nur nach Voranmeldung zugänglich. Von der Nationalparkstation El Acebuche (bei El Rocío) gibt es die Möglichkeit, geführte Unimog-Touren durch den Park zu buchen. An den Stationen El Acebuche, Las Rocinas und Palacio del Acebron gibt es außerdem mehrere Kilometer lange Naturlehrpfade durch verschiedene Feuchtgebiete, zum Teil mit Vogelbeobachtungsstationen. (Textquelle zum Nationalpark: wiki ).

Die beschriebenen Orte liegen östlich von Gibraltar an der Costa de la Luz, und nicht westlich, wie von "Inselpinsel" gewünscht, oder?

1
@Tedescorial

ne - östlich von Gibraltar ist die Costa del Sol mit dem Mittelmeer ;-)

Zu den Ausführungen von mema8 möchte ich noch hinzufügen dass der Nationalpark auf der anderen Seite vom Flussdelta liegt und die erste Brücke in Sevilla oben ist, ist also schon ein längerer Ausflug, Anfahrt 2 - 2,5 Stunden ab Cádiz. Wobei es einen Ausflug ab Sanlúcar de Barrameda mit einem Schiffchen den Fluss hoch gibt. Ist auch nicht uninteressant.

Sanlúcar als solches ist absolut auch ein Besuch wert und im August finden an verschiedenen Wochenende Pferderennen am Strand statt. Mal was anderes.

Von den genannten Ort abgesehen lohnt sich auch ein Blick ins Hinterland - Medina Sidonia, Arcos de la Frontera usw. Alles Orte mit über 3000 Jahre alter Geschichte.

Und wenn wir von Geschichte reden - sehenswert auch die römischen Ruinen von Baelo Claudia zwischen Tarifa und Conil.

3

Was möchtest Du wissen?