Schöner und ruhiger Strand im Süden Spaniens?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Costa del Sol rund um Málaga ist schön und zu Recht sehr beliebt, aber halt leider ziemlich überlaufen. Wenn ihr aber weiter Richtung Süden fährt, da gibt es schon noch die einsamen Strände an der Costa de la Luz: Ich würd mal sagen von Málaga aus muss man ca. 2 Stunden Autofahrt rechnen.

Rund um Tarifa ist ein heißer Tipp! Das ist der südlichste Punkt von Festland-Spanien. Tarifa selbst ist ein nettes kleines Städtchen, die Gegend bekannt als Surfer-Paradies. Dort gibt es wirklich noch die romantischen Strände, wo man höchstens auf ein paar Surf-Freaks - in den letzten Jahren vor allem Kite-Surfer - und auf einheimische Ausflügler trifft. In der Gegend gibt es auch einige Camping-Plätze und Unterkünfte, die nicht auf den Massen-Tourismus ausgelegt sind. In der Hauptsaison sollte man da auf alle Fälle vorher reservieren. ¡Buen viaje!

Im Sommer wird das schwierig sein. Am ehesten wäre das die Gegend rund um das Cabo da Gata im äüßersten Südosten Spaniens, sowie die Costa de la Luz an der westlichen Atlantikküste. Wenn du klettern kannst, gibt es auch kleine Buchten z.B. bei Nerja und La Herradura. Da musst du am besten nach "Strände Andalusien" googeln.

Was möchtest Du wissen?