Schöne Wasserfälle in Ecuador?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Im beliebten Touristenort Banos stürzt ein dünner, aber hoher Wasserfall zu Tal. - Und ich habe einen Geheimtipp für einen kleinen, jedoch abgelegenen Wasserfall. Zwischen Tena und Misahualli in der Nähe des Rio Napo kann man auf halber Strecke knapp eine Stunde in ein Tal wandern, an dessen Ende ein kleiner Wasserfall zu Tal stürzt, in dessen Becken man sogar ein Bad nehmen kann (hab' ich jedenfalls getan). In Reiseführern war das damals nicht erwähnt, aber z.B. der Busfahrer weiß sicher Bescheid und lässt Euch an der richtigen Stelle raus. Am besten bereits in Tena erkundigen. Und ja, als ich da war, hat ein alter Mann fürs Tal einen kleinen Eintritt verlangt, war aber halb so wild, und außer unserer kleinen Gruppe war sonst niemand da. Ein kleinwenig trittsicher sollte man übrigens sein.

In der Nähe von Agoyán befindet sich der größte Wasserfall Ecuadors (60 m Höhe). Ansonsten kenne ich persönlich jetzt keinen.

in Banos gibts ohne ende... in der nähe von puyo sind auch noch einige, in denen man sogar richtig baden kann... ein absolutes Erlebnis

Unwweit von Quito, 3,5 Std, gibt es den San Rafael Wasserfall. Um dorthin zu gelangen, musst du zunächst die 4.000m hohen Anden überqueren. Stopp in den Höhen in dem seltenen Paramo-Ökosystem, das den Wasserfluss der hohen Anden reguliert. Von dieser Wasserschneide fließt das Wasser sowohl in den Pazifik als auch in den Amazonas ab. Lohnenswert in der Stadt Baeza (eine der ältesten Städte in Ecuador) eventuell zum Frühstücken stehenzubleiben. Vorsicht auf der kurvenreichen Strasse, wo oft risikoreich überholt wird. Der San Rafael Wasserfall ist der spektakulärste in Ecuador, fällt über 500 Meter und ist am Fuß des hochaktiven Reventador Vulkans, der aus dem Amazonas-Dschungel östlich der Anden herausragt.

Was möchtest Du wissen?