Schöne Orte und Sehenswürdigkeiten im Ruhrpott?

4 Antworten

Schöne Orte ist relativ, manches dort hat einen, naja, eigenwilligen Charme.

Der Bergbau im Ruhrgebiet ist von Süden nach Norden gewandert. Gleichzeitig hat man im Süden die Ruhr zur Wasserversorgung naturnah belassen und stattdessen die Emscher im Norden als Abwasserkloake geopfert. Bedeutet: Die Städte/Stadtteile an der Ruhr (Hagen, Bochum, Essen, Mülheim) haben schöne Ecken, höhere Wohnqualität bis hin zu schwerreichen Villen und Naherholungswert. Die Nordschiene, Duisburg, Oberhausen, Gelsenkirchen, Dortmund hat dann einen etwas rauheren Charme.

Zu sehen gibt es einiges Altes (Stift Essen, Burgen), daneben Industriekultur und Geld (Villa Hügel). Geld kauft Kunst, Museum Folkwang Essen, Lehmbruck-Museum Duisburg und einige mehr.

Auch der Maximilianpark in Hamm ist beliebt oder das Schiffshebewerk in Hernrichenburg (Castrop-Rauxel).

Was möchtest Du wissen?