Schnorcheln auf den Malediven - welches Resort ist dafür besonders empfehlenswert?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich finde moglisreisen übertreibt ein bisschen. Es gibt durchaus Unterschiede zwischen den einzelnen Malediveninseln was Schnorcheln am Hausriff anbetrifft. Kommt natürlich auch immer auf die Ansprüche des Einzelnen an: Wer noch nie ein tropisches Korallenriff gesehen hat wird wahrscheinlich wirklich von fast jeder Malediveninsel begeistert sein. Aber wer schon ein paar mal dort oder an anderen interessanten Riffen, wie z.B. am roten Meer oder in Indonesien, Thailand oder auf den Philippinen war, der wird von mancher Malediveninsel ziemlich enttäuscht sein.

Schwierig sind z.B. generell Riffe an der Atoll-Außenseite, wobei manche Außenriffe durchaus sehr sehenswert sind. Aber an vielen Außenriffinseln kommt man nur schlecht oder mit erheblichem Verletzungsrisiko durch die Brandung oder über das Außenriff, das sollte man sich gut überlegen. Ari Beach, heute auch Diva genannt, im Südosten des Ari-Atolls, hat z.B. so ein Außenriff.

Interessant von Bewuchs und Fischbesatz her sind oft die Kanäle zwischen Lagune und Außenriff, aber auch das ist nicht ohne Risiko - in diesen Kanälen gibt es manchmal heftige Strömungen. Ich hab' da mal eine böse Überraschung erlebt ... ging zum Glück gut aus, aber ich habe für alle Zeiten daraus gelernt. Kandooma (Fushi) im Süd-Male-Atoll liegt z.B. an so einem Kanal. Südlich der Nachbarinsel Guraidhoo ist auch nochmal einer.

Dann kommt es noch auf den schnorchlerischen Ehrgeiz bzw. die Art des Schnorchelns an. Für viele bedeutet Schnorcheln ja immer an der Oberfläche zu bleiben. Für so jemand ist ein Riff in 3 m Tiefe schon recht weit weg und daher weniger interessant. Obwohl es in etwas tieferen Gewässern natürlich manches zu entdecken gibt was im ganz flachen weniger oder gar nicht vorkommt.

Wer dagegen auch nur mit Schnorchel "bewaffnet" mal ein paar m tief abtauchen und es dort vielleicht 1 min aushalten kann bevor er wieder Luft holen muss, der hat schon eine ganz andere Reichweite und sucht sich lieber Riffe "mit einem gewissen Tiefgang" aus. Ich bin von dieser Sorte und fand z.B. das Hausriff von Ellaidhoo - das zu großen Teil ein Drop-Off-Riff ist und stellenweise bis über 20 m tief reicht - genial.

Zu den Resorts kann ich wenig sagen da meine Maledivenurlaube zu lange zurück liegen als dass das heute noch irgend eine Relevanz hätte. Es stimmt aber schon dass das ein gutes Resort sehr wichtig ist, man hat ja nur das eine auf der Insel die man dann bucht.

Ellaidhoo Anfahrt - (Insel, Malediven, Schnorcheln)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
moglisreisen 21.03.2011, 20:17

Kenne auch nur drei Inseln, da hab ich dann wohl wirklich übertrieben..., aber glaubst du ganz ehrlich, dass jemand, der nach einem "schönen Hausriff" fragt (nicht nach Taucherrevieren!), von den Malediven enttäuscht sein wird??? War im übrigen schon öfter am Roten Meer, Indonesien und Thailand - und fand die Malediven (Unterwasserwelt als Schnorchler) grandios!:-)

0
happy55 27.04.2011, 00:07
@moglisreisen

ja, es gibt Inseln die sind komplett von Lagune mit Sandboden umgeben, da ist Schnorcheln wirklich langweilig. Die meisten haben aber schon ein Hausriff. Wenn man sowas sucht sollte man schon darauf achten. Da Malediven Tauchreisegebiet sind schreiben ja auch normale (nicht nur Tauch-) Reiseveranstalter inzwischen über Hausriff, Schnorchel- und Tauchmöglichkeiten der einzelnen Inseln in ihrem Angebot, also einfach danach suchen / darauf achten.

0
Hornbill 26.04.2011, 22:50

Hallo happy55,

vielen Dank für die ausführliche Beschreibung und der Erläuterung Deiner Erfahrungen!

0

Hallo Hornbill,

ich habe schon oft in diesem Forum auf ähnliche Fragen zu den Malediven geantwortet und gerne nochmal: Ich behaupte einfach mal, dass es in dieser Inselgruppe im Indischen Ozean nur schöne, faszinierende Hausriffs gibt (neben der grandiosen Natur ist die Unterwasserwelt mit das wichtigste Kapital, was die Malediven zu bieten haben). Oft kannst du auch schon direkt vom Strand aus ins Meer reingehen, den Kopf unter Wasser halten und einfach nur... STAUNEN!:-)

Ein fantastischer, erholsamer Malediven-Aufenthalt steht und fällt also nicht mit dem "schönen Hausriff", sondern mit der Hotelwahl. Einen Tipp schicke ich dir im Kommentar. Und noch ein weiterer (ungefragter) Ratschlag: Ich würde in jedem Fall All inclusive buchen. Dann wird`s wirklich ein runderherum einzigartiger Urlaub!:-) http://www.reisefrage.net/frage/welches-sind-schoene-und-nicht-zu-ueberfuellte-schnorchengebiete-auf-den-malediven

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?