Schlechtes Wetter im Sommer im Norden Spaniens?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

als wir vor ein paar Jahren im Juni Nordspanien bereisten, hatten wir meist recht gutes Wetter. Es gab auch durchwachsene Tage, doch an solchen legten wir dann einfach Besichtigungen ein.

Oft war es so, dass es an der Küste bedeckt war und in den Bergen die Sonne schien. Oder umgekehrt ;-)

Lass` Dich von Deinen Reiseplänen bitte nicht abhalten. Nordspanien ist wunderschön und abwechslungsreich. Aber keine Region für den typischen Badeurlaub.

Falls Ihr übrigens bis nach Galizien vordringen solltet, werdet Ihr über wahre Karibik-Strände staunen können...

Ich bin ein paar mal im Sommer da durchgefahren und es hat oft geregnet. Daher auch das viele Grün, die Landschaft ähnelt ein wenig den Alpenregionen. Ich würde zum Surfen die Costa de la Luz in Andalusien empfehlen und von dort ins Inland fahren zum Klettern. Vielleicht eine Kombination: einige Tage am Strand und einige in den Bergen. Schau mal bei gutefrage.net und reisefrage.net unter den entsprechenden Stichwörtern (Surfen, Andalusien, Costa de la Luz ....).

Der Norden Spaniens bzw vor allem auch Asturien und die Küstenregionen werden auch "das grüne Spanien" genannt...das kommt nicht von irgendwo her, sondern liegt an den großen niederschlagsmengen.

Was möchtest Du wissen?