Sankt Petersburg an einem Tag, welche Sehenswürdigkeiten sind Pflicht?

2 Antworten

Wenn man eine Stadt noch gar nicht kennt, bietet sich eine Stadtrundfahrt an - der Stadtkern ist sehr schön restauriert worden und ihr könnt Eindrücke sammeln und entscheiden was ihr euch genauer ansehen wollt. Vielleicht das Russische Museum - falls es sehr kalt ist und ihr euch aufwärmen müsst. Die Peter-Paul-Festung mit den Zarengräbern ist auch sehenswert, dort liegen auch Dostojewski, Mussorgski, Tschaikowski und andere Berühmtheiten. Unterwegs solltet ihr unbedingt frische Piroggen essen und Tee trinken - herrlich!

Da kommt es aber schon darauf an Schwerpunkte zu setzen - wollt ihr Kirchen sehen - oder Kunst + Kultur oder ist euch Architektur wichtig? Für mich stände "das achte Weltwunder", so wurde das Bernsteinzimmer einmal genannt, ganz oben auf der Wunschliste und natürlich die Eremitage - der Winterpalast ist einfach traumhaft - aber interessiert euch so etwas überhaupt? Stell die Frage doch ein bisschen genauer 8-)

Wenn ich das so genau wüßte:) Von allem etwas wüde ich sagen. Der Tipp mit dem Bernsteinzimmer ist schon mal Gold wert.

Danke

0

Was möchtest Du wissen?