Salzburg in einem Tag?

4 Antworten

Das kommt natürlich ganz auf deine Interessen an. Ich würde empfehlen:

  • Frühstück in der Konditorei Fingerlos(am Wochendende unbedingt ein paar Tage vorreservieren)
  • Innenstadtbummel: Linzergasse, Getreidegasse, Dom und Umgebung
  • Nach Interessenslage: Mozarts Geburtshaus, Museum am Berg oder Festung
  • Abends Essen beim Gasthof Maria Plain mit einem wunderschönen Blick über Salzburg

Ich finde, Salzburg lohnt sich immer - egal ob nur für einen Tag oder gleich für einige Tage. Die zentral gelegenen Sehenswürdigkeiten (Festung Hohensalzburg, Dom, Getreidegasse mit Mozartgeburtshaus, Kollegienkirche, Schloss Mirabell) lassen sich in einem Tag bewältigen. Aber dann gibt es ja auch noch das etwas außerhalb gelegene Schloss Hellbrunn, den schönen Spazierweg auf den Kapuzinerberg, die Wallfahrtskirche Maria Plain (wo Mozarts Krönungsmesse uraufgeführt wurde) - und dafür ist dann schon etwas mehr Zeit als ein Tag nötig.
Wenn du mehrere Tage in Salzburg bist, solltest du auch eine Aufführung des Marionettentheaters ansehen - es ist wirklich faszinierend, wie dort mit den hölzernen Figuren Oper und sogar Ballett aufgeführt wird. Auf der Festung ist übrigens ein kleines Museum des Marionettentheaters.

Also eine Übernachtung wäre schon hübsch, ist eine so romantische Stadt und wenns dann auch noch leuchtet....aber egal, besser ein Tag als keiner! Wenn du noch Zeit hast bau doch den Mönchsberg mit dem Museum ein, kann man oben auch Cafe trinken und über Salzburg schauen! Sollte ein Donnerstag mit drin sein, da gibts hinter dem Schloss Mirabell den Schrannenmarkt, dann hast auch gleich mittag gegessen im vorbeilaufen...

Was möchtest Du wissen?