Ryanair: Was passiert mit bezahlten Sitzplatzreservierungen beim Rückflug vor Buchungsfrist?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Andre,

trotz zahlreicher Reisen mit Ryanair habe ich diesen Fall noch nicht persönlich erlebt. Aber meine Erfahrung mit dem zugegeben verwirrenden Buchungsportal der Iren ist, dass alles, was versprochen wird, auch gehalten wird. Zum Abschluss des Buchungsvorganges müsstest du eine Mail erhalten haben, in der die gebuchten Flüge und auch die reservierten Plätze aufgeführt sein müssten. Das ist, was gilt!

Das Ausdrucken der Bordkarten (nach meiner Erfahrung übrigens auch manchmal länger als 15 Tage im Voraus möglich) bedeutet ja nicht die Bestellung bzw. der Kauf der Flüge und der Plätze, sondern ist nur der Check-In, der eben online durchgezogen wird.

Also, meine konkrete Empfehlung: Bestätigungsmail kontrollieren, ob die Sitzplatzreservierung für den Rückflug mit aufgeführt wird. Wenn nicht, hast du sie auch nicht bestellt. Dann kannst du über die Funktion "buchung bearbeiten" beispielsweise noch Gepäck hinzubuchen, oder eben auch die Sitzplätze reservieren.

Grundsätzlich halte ich übrigens die Sitzplatzreservierung für entbehrlich. Es ist genug Platz für jeden im Flugzeug. Und wenn man z. B. 3 zusammenhängende Plätze haben möchte, kann man die verehrten Mitreisenden auch ansprechen, ob sie sich noch mal umsetzen.

Viele Grüße, Prestofatto

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du deine Bestellung per Bildschirmkopie gesichert hast. Sende 1 Kopie hiervon an deinen Reiseveranstalter. Jedoch eine Sache macht mich stutzig: Du schreibst: Du hast den Aufpreis für die Sitzplatzreservierung per Kreditkarte überwiesen. Überweisen geht doch wirklich nicht! Normalerweise zieht der Zahlungsempfänger auch die Reservierungskosten ein!! Übrigens: eine "gute" Kreditkarte übernimmt die Sitzplatzresevierungskosten ganz.

MfG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?