Rundreise: Rio de Janeiro-Sao Paulo-Iguacu-Buenos Aires. Gibt es da Überlandbusse?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

An einem Stück wirst du die Strecke nicht abreisen können. Du musst schon umsteigen. Hier die Abfahrtszeiten und Preise für das Teilstück Rio -Buenos Aires mit allen Daten http://www.lateinamerika-reisemagazin.com/2013/10/24/bus-von-rio-de-janeiro-nach-buenos-aires-preise-fahrzeiten-sudamerika/ es gibt mindestens zwei Unternehmen, die die Strecke bedienen. Pluma Internacional und Crucero del Norte. In Rio am Busbahnhof nimmst dann den Langstreckenbus nach Iguacu. No Problem at all.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Lateinamerika kommt man mit dem Bus fast überall hin. Die schnellsten Verbindungen immer an der Rodoviaria (bras. = Busstation) erfragen. Oder an der Estacion de autobuses in Spanisch.

In Brasilien unbedingt Minas Gerais besuchen, mit den Städten Mariana, Ouro Preto, Diamantina usw. Das ist die kulturell interessanteste Gegend von ganz Brasilien, auch landschaftlich schön.

In Argentinien unbedingt einen Abstecher an die Anden einplanen, z.B. Mendoza oder noch besser San Rafael und San Carlos de Bariloche oder San Martin de los Andes. Wer diese Orte nicht gesehen hat, hat Argentinien verpasst. Und von dort ist Chile nicht mehr weit, lohnt sich wirklich auch, z.B. Halbinsel Chiloé oder Futalefeu, Puerto Montt, Valdivia usw. Von dort zurück über Paraguay an den Iguacu und nach Buenos Aires.

Das braucht natürlich Zeit, aber es lohnt sich. Busverbindungen sind in Brasilien, Argentinien, Chile gut und relativ schnell (900 km in ca. 10 Std.) und günstig.

Gut ist, wenn man etwas Spanisch und Portugiesisch spricht (ich spreche beides fliessend, weil ich in Brasilien und Argentinien gearbeitet habe), mit Englisch kommt man nicht weit. Und vor lauter Reisen das gute Essen nicht verpassen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Roetli
28.12.2014, 17:29

Deine Vorschläge bzgl. Anden sind zwar gut gemeint, aber ich würde unbedingt davon abraten! Es ist leider ein Irrglaube, daß man - wenn man möglichst viel in kurzer Zeit besucht - auch viel gesehen hat! Gerade, wenn Du in diesen Ländern gearbeitet hast, solltest Du wissen, von welchen Entfernungen Du schreibst. Wie soll das in eine Rundreise "Rio de Janeiro-Sao Paulo-Iguacu-Buenos Aires" eingebaut werden, wenn man nicht Monate zur Verfügung hat? Die geplante Reise sind schon etwa 4000 km, die Kombination mit den von Dir vorgeschlagenen Zielen wären dann locker mal 9000-10.000 km und das mit Bussen! Und Zeit für die vorgeschlagenen Ziele, vor allem Patagonien, sollte dann ja wohl auch noch sein!

Lieber würde ich mehrere Tage in Buenos Aires einplanen und dort, neben der faszinierenden Stadt, die Umgebung entdecken - auch da hat man durchaus nicht "Argentinien verpaßt". Von den Wasserfällen aus gibt es auch noch einiges mehr zu besuchen...

1

Was möchtest Du wissen?