Rundreise mit dem Auto durch Kroatien, welche Route ist die richtige für zwei Wochen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

letztes Jahr im Juni unternahmen wir folgende Tour:

2 Tage Plitvicer Seen. Ein absolutes Muss! Es ist wirklich ein fantastisches Naturereignis, für das man sich unbedingt Zeit nehmen sollte.

Dann ging es weiter in den Süden auf die Insel Hvar. Wunderschöne Landschaft, idyllische, gepflegte Örtchen mit ungeheurem Charme. Tolle Buchten mit kristallklarem Wasser, das zum Schnorcheln einlädt. Wir waren begeistert!

Nach einer Woche orientierten wir uns wieder in Richtung Norden und landeten auf dem Festland in Pirovac, zwischen Sibenik und Zadar. Ein netter, im Juni noch ruhiger Ort mit schönem Strand, ein paar urigen Lokalen und mit der Aussicht auf die Insel Murter. Man kann interessante Ausflüge (auch per Boot) unternehmen, z. B. in den Krka- Nationalpark oder ins Hinterland, in dem man leider noch immer Spuren des Krieges findet. Auch die Städte Sibenik und Zadar sind interessant.

Alles in Allem war es ein schöner abwechslungsreicher Urlaub. Unterwegs waren wir – mit je einer Übernachtung auf der Hin- und Rückreise in Österreich – 17 Tage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der landschaftlich reizvollste Teil Kroatien ist Dalmatien, demgegenüber steht Slavonien/ Vojvodina mit der Save-/Donauniederung zurück.

Istrien ist ebenfalls schön, kann man auch Zeit verbringen. Mit der Zeitvorgabe 14 Tage wirds allerdings eng.

Die adriatische Küstenstrasse ist Pflicht. Von der Kvarner Bucht bis Dubrovnik fährt man in einer kurvenreichen Panoramastrasse mehr oder weniger nah an der Küste. Braucht etwa zwei Tage mit kurzen Pausen, aber ohne Umwege oder Stadtbesichtigungen.

Will man in Städten wie beispielsweise Primosten, Trogir oder Split und natürlich Dubrovnik anhalten, auch mal eine der vorgelagerten Inseln ansteuern, kann man eine Woche rechnen. Von Dubrovnik würde ich dann einen Abstecher in die Herzegowina vorschlagen, Mostar ist einfach schön. Dann durch die Berge über Knin, Plitwitzer Seen und, wenn man mag, Zagreb zurück (oder die ganze Tour andersrum fahren, geht natürlich auch).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?