Rundreise in Florida - Highlights?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn ihr in Miami landet solltet ihr unbedingt in Miami Beach die Art Déco Häuser anschauen. Dann weiter Richtung Süden und unbedingt über den Overseas Highway nach Key West zu fahren. Es ist einfach atemberaubend über die vielen Brücken über das Meer zu fahren. Ganz besonders Key West ist schön zum Angucken. Allein dort kann man locker zwei, drei Tage verbringen. Auch die anderen Keys (z.B. Key Largo mit seinem Marine NP) sind sehr schön um mal zu Schwimmen, Relaxen, Tauchen etc. Du solltest auch unbedingt zu den Everglades fahren, dort eine Bootstour machen und Alligatoren gucken. Auch ein Abstecher ins knapp 50 km entfernte Fort Lauderdale, das "Venedig von Amerika", ist zu empfehlen. Fort Lauderdale ist ähnlich wie Miami, nur sehr viel kleiner und hat weniger Verkehr. Die Strände sind viel besser erreichbar und bieten mehr Parkmöglichkeiten, ebenso sind die Unterkünfte viel preiswerter. Falls du mal nach Orlando kommst, dann solltest du unbedingt Disney World und Seaworld besuchen. Von dort ist es auch nicht weit nach Cape Canaveral mit seinem Space Center. Die Tampa Bay ist Miamis größter Konkurrent. Denn sie bietet 40 Meilen Sandstrand vom feinsten. In Tampa kannst du z.B. eine Segway Tour machen, in St. Petersburg solltest du das Dali Museum mit der weltgrößten Werksammlung in den USA besuchen. In Gulfport, dem Fischerdorf mit seiner Künstlergemeinde, warten kleinen Läden darauf, daß du die ausgestellten Kunstwerke kaufst. In St. Pete Beach gibt’s tolle Strände. Hier dreht sich alles um Beachlife. In dem quirligen Strandort Clearwater Beach findet jeden Abend am Beach Walk das „Sunsets at Pier 60“-Festival statt. Händler verkaufen Kunst und Schmuck, Straßenkünstler jonglieren und speien Feuer. Dann gibt’s noch auf Caladesi Island Robinson Feeling pur. Der Strand am Westufer wurde von Dr. Beach 2008 gekrönt. Er ist ausschließlich per Boot von der Nachbarinsel Honeymoon Island zu erreichen. Die Fähre fährt jede Stunde hinüber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
sternmops 12.01.2013, 15:46

Danke für den Stern!

0
Gugula10 16.01.2013, 16:47

dem ist nichts mehr hinzuzufügen. DH.

0

Da habt Ihr noch viel Zeit, dieses Rentnerparadies zu erkunden. Selbst die Springbreaks, Daytona Beach war legendär, sind durch einen Wust Verordnungen entschärft und sind weitergezogen. In Florida nicht mehr lohnend.

Landschaftlich ist Florida eher eintönig, flaches Sumpf- und Marschland. Ok, dann sind die Küsten aufgrund des warmen Wassers ganz attraktiv, die Strände können im Sommer schon zu heiss sein. Wo die Sümpfe noch original sind, sind sie als Nationalpark geschützt. Kann man sich anschauen.

Abar, ganz im Ernst: Es gibt in den USA spannendere Regionen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Regenmann

Für ein, zwei ruhigere Tage empfehle ich Dir Cedar Key! Wir waren hier und fanden es traumhaft. Weiter gefiel uns die Westküste im Generellen viel besser, als die Ostseite. Vor allem das Meer, die Strände und die Ortschaften waren viel schöner.

Schönen Urlaub dann,

Bieneee

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Noch ergänzend zur ausführlichen Antwort von Sternmops: www.reisefrage.net/tag/florida/1

Florida wurde hier schon sehr, sehr oft diskutiert, stöber einfach mal in den vorangegangenen Fragen und Antworten, da findest du garantiert noch weitere Anregungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?